Zum Inhalt springen

People Daniel Craigs Nachfolger gesucht: Wird 007 weiblich?

Rothaarig, schwarz, homosexuell oder weiblich – viele Fans von 007 wünschen sich eine Neuerfindung des britischen Geheimagenten. Gerüchte um mögliche Kandidaten und Kandidatinnen gibt es viele.

Sam Mendes (50), Regisseur der erfolgreichen James-Bond-Filme «Spectre» und «Skyfall», will zwar keinen weiteren 007-Film drehen, heizt aber Spekulationen über den nächsten Darsteller an. «Ich garantiere Ihnen, egal mit wem Sie gerechnet haben, es wird jemand anderes werden», sagt er am Samstag. Die Entscheidung über den nächsten Bond-Darsteller liege allein bei Produzentin Barbara Broccoli (55).

Der nächste Bond eine Frau?

Fans und Medien rätseln, wer als nächstes den Agenten geben könnte. Viele glauben, dass Daniel Craig (48) den Job nicht mehr machen will. Bisher wurde dies nicht bestätigt.

Diskutiert wird vielfach, ob es nicht Zeit für einen schwarzen, rothaarigen, homosexuellen oder weiblichen Bond wäre. Die britisch-amerikanische Schauspielerin Gillian Anderson (47) bewarb sich via Twitter bereits als «Jane Bond». Auch über die Golden-Globe-Gewinner Idris Elba («Luther») und Damian Lewis («Homeland») wurde als Craig-Nachfolger spekuliert.

Legende: Video «Spectre»-Weltpremiere in London abspielen. Laufzeit 3:26 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 27.10.2015.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Oliver Schaub, Sissach
    Ein weiblicher Bond wäre wie Frauenquoten. Vermeintlich gut gemeint, aber völlig verfehlt. Ein weiblicher (oder schwarzer, oder schwuler) Bond würde immer von der Legende leben. Egal wie gut dieser/diese neue Bond wäre. Deshalb: Begrabt Bond und erfindet eine neue, interessante Figur die auf eigenen Beinen steht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lenny Stevens, Horgen
    Ich verstehe den Drang nach PC nicht. Wieso sollte man James Bond jetzt plötzlich weiblich darstellen? Find ich beknackt! Klar finde ich, dass Diversität wichtig ist. Man sollte aber nicht legendäre Charaktere einfach wegen dem Verändern. Sollen die Hollwood-Steppengnus ihre eigene Filme mit diversen Charakteren machen und nicht bestehende verändern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen