Zum Inhalt springen

People Ex-Schlagzeuger der Toten Hosen gestorben

Die Rockgruppe trauert um den früheren Drummer Wolfgang «Wölli» Rohde. Er wurde 66 Jahre alt.

Auf Facebook schreiben die Toten Hosen, Wolfgang Rhode sei «nach schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie gestorben».

Der Schlagzeuger war von 1986 bis 1999 Mitglied der Band. Nach seinem Ausstieg aus der Gruppe trat er noch sporadisch mit den Toten Hosen auf. Seit einigen Jahren war Rhode schwer krebskrank.

«Er war auch für uns ein Familienmitglied und bis zum letzten Tag ein enger guter Freund», heisst es weiter. «Wir werden Dich nie vergessen.»

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    "Mit 66 Jahren hört das Leben auf". Das Leben eines Künstlers, der viel zu früh einer schwere Krankheit erlag. Es wird langsam unheimlich, wie häufig und wie brutal Gevatter Tod bei der Prominenz in letzter Zeit zugreift. Seinen Ex Kollegen mein herzliches Beileid.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ralph Spahr, Biel
    Ein weiteres Idol meiner Jugendzeit, musste nach langem Kampf gegen den Scheisskrebs gehen. Danke für die tollen Konzerte, für Deine sympatisch kämpferische Art und Deinen ungebrochenen Optimismus. Der grösste Teil der Menschheit könnte sich ne Scheibe davon abschneiden. Wir werden Dich niemals vergessen, bis wir uns wiedersehen. R.I.P. Wölli
    Ablehnen den Kommentar ablehnen