Zum Inhalt springen

Header

Roger Federer posiert zusammen mit Radiomoderator Luk von Bergen.
Legende: Parkbusse mit Selfie vergolten Roger Federer und Luk Von Bergen zvg
Inhalt

Schweiz Federer beim Falschparken erwischt

Beinahe hätte Moderator und Sänger Luk Von Bergen einen roten Sportwagen abschleppen lassen. Bis sich herausstellte, wer der prominente Besitzer ist.

Der Tatort: Tennisclub Herrliberg. Das «Verbrechen»: ein roter Sportwagen, der verbotenerweise auf dem Wendeplatz im Quartier steht. Der «Täter»: Roger Federer.

Ein roter Sportwagen mit schwarzem Dach.
Legende: Hier darf nicht geparkt werden Federers Sportwagen auf dem Wendeplatz in Herrliberg. zvg

Entdeckt wird das falsch parkierte Auto von Radiomoderator Luk Von Bergen (34) während er seinen Sohn in die Krippe bringt. Als er in der Nähe des Wagens Federers Fitness-Coach Pierre Paganini entdeckt, realisiert er: Der Tenniskönig kann nicht weit sein.

Zwanzig Minuten wartet Von Bergen auf Federer, dann kreuzt dieser beim Auto auf. «Ich habe zu ihm gesagt: ‹Jetzt hätte ich das Auto fast abschleppen lassen›», so Von Bergen lachend. Nach einer Runde Selfies ist das Vergehen allerdings vergessen. Federer habe ihn und die Anwohner freundlich gegrüsst, anschliessend seine Schlägertasche auf den Sitz geworfen und sei davon gebraust.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christoph Schaller , Basel
    Diese Neidkultur macht mich unglaublich wütend! Wie oft habt ihr schon im Halteverbot geparkt?? Nur schreibt halt keiner über euch, das ist euer eigentliches Problem....
    1. Antwort von Tom Rosen , Erlenbach
      ;))) Schön gesagt! Und als Radio-Moderator kann ein bisschen Publicity ja auch nicht schaden.
  • Kommentar von elize naude , zürich
    tja das sieht man wieder... alle ist gleich vor den gesetzt... für mich gleicht es einen "doppel fehler" wie im tennis...
  • Kommentar von Margrit , Meiner
    Dieser Typ ist so arrogant, meint, er könne sich alles erlauben, unglaublich...
    1. Antwort von Tom Rosen , Erkenbach
      Ja echt unglaublich - dieser Herr von Bergen! Glaubt wirklich, er kann sich alles erlauben. Wenn er so gern Autos abschleppen lässt, hätte er doch Polizist oder Bussenverteiler werden sollen. Aber so ein Auto auf dem Wendeplatz vom Tennisclub ist ja wirklich gemeingefährlich! Oder war v. Bergens Eifer eher durch den derart teuren, Neid generierenden Sportwagen geweckt? Es muss für Herr v. Bergen eine Qual sein, in Herrliberg zu leben. Im Kreis 4 könnte er eh viel besser Bussen verteilen! A dieu!