Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Rezepte Fingerfood für den Fernsehabend

Erdnussbutter-Schokoladen-Cookies von Lara

«Vanillacrunnch» ist perfekt für Schleckmäuler. Auf ihrem Blog lässt Lara Zaugg die Dessert-Herzen höher schlagen.
Das Rezept zu den Cookies aus der Sendung gibts gleich im Anschluss.

Cookies aufgestappelt. Eine Hälfte zuoberst und eine auf der Seite.
Legende: Eine süsse Versuchung Erdnussbutter-Schokoladen-Cookies für den Fernsehabend ZVG

Zutaten:
115g Margarine
70g Kokosblütenzucker
1 EL Erdnussbutter
1 Leihsamen-Ei (1 EL gemahlene Leinsamen vermengt mit 3 EL Wasser)
1 TL Backpulver
120g Urdinkelmehl
40g Buchweizenmehl
1 TL Vanilleextrakt
Eine Prise Salz
80g dunkle Schokolade, gehackt

Zubereitung:
In einer Schüssel die zimmerwarme Margarine mit dem Kokosblütenzucker vermengen.
Das Leinsamen-Ei, die Erdnussbutter, Vanille und Salz beigeben.
Nach und nach das Mehl mit dem Backpulver zufügen, bis ein fester Teig entsteht.
Gehackte Schokolade hineingeben.
Den Teig zu einer Wurst formen, in Plastikfolie wickeln und für 20 Minuten in den Tiefkühler legen.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Dann schöne gleichmässige Cookies schneiden.
Diese auf dem Backblech noch etwas flachdrücken.
Wer mag, kann zusätzliche Schokoladenstückchen darauf verteilen.
Zehn Minuten backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.

Gefüllte Focaccia von David

Der Zürcher David Geisser ist Koch und hat schon vier Kochbücher geschrieben. Letztes Jahr hat er sogar sein eigenes Kochstudio eröffnet. Hier, das Rezept aus der Sendung für die gefüllten Focaccia:

Sandwiches nebeneinander auf einem Holzbrett
Legende: Gefüllte Focaccia Ligurisches Fladenbrot mit einer Tomaten-Mozzrella-Rohschinken-Füllung ZVG

Zutaten Focaccia:
500g Weissmehl
310ml Wasser
20ml Olivenöl
7g Trockenhefe
20 schwarze Oliven
10 getrocknete Tomaten
4 Rosmarinzweige
1 Thymianzweig
10g Meersalz
Olivenöl zum Bepinseln
Fleur de Sel zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Oliven und die getrockneten Tomaten halbieren.
Den Rosmarin und den Thymian waschen und die Blätter von den Stielen befreien.
Das Mehl zusammen mit dem Salz und der Hefe in eine Schüssel geben und in die Mitte eine kleine Mulde formen. Danach in die Mulde das lauwarme Wasser und das Olivenöl giessen. Nun den Teig ein wenig ankneten, danach Thymian, Rosmarin, Oliven und Tomaten dazugeben und ca. zehn Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Falls der Teig zu feucht ist, noch ein wenig Mehl dazugeben. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und mindestens zwei Stunden aufgehen lassen.
Nach Ablauf der Zeit den Teig in ein flaches Backblech mit Backpapier legen. Mit den Händen den Teig so dehnen und ziehen, dass der Teig schön in die Form passt. Nochmals mit dem feuchten Tuch bedecken und ca. 90 Minuten aufgehen lassen. Danach die Foccacia mit einer Gabel mehrmals einstechen, grosszügig mit dem Olivenöl bepinseln und mit Fleur de Sel bestreuen.
In ein Backblech ein wenig Wasser geben und dieses in die unterste Rille des auf 230°C vorgeheizten Backofens schieben. Die Foccacia auf der Rille darüber in den Ofen schieben und für ca. 15 bis 20 Minuten backen, bis sie knusprig ist und eine schöne Farbe annimmt. Dann die Foccacia herausnehmen, aus dem Blech stürzen und auskühlen lassen.

Rezept Füllung:
4 Tomaten
3 Kugeln Mozzarella
200g Rohschinken
100g Basilikum Pesto
20g Basilikum

Zubereitung:
Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Den Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden.
Die Foccacia der Länge und der Quere nach vierteln. Danach die Brotstücke quer halbieren und mit dem Pesto bestreichen. Zum Schluss die Tomatenstücke, die Mozzarellastücke, den Basilikum und den Rohschinken auf den Scheiben verteilen und die Brotstücke wieder zusammensetzen und servieren.

Ergibt ca. 16 Stück

Dips von Verena

Verena Frei ist eine Food-, Reise- und Lifestyle-Bloggerin. Auf ihrem Blog «freistyle» gibt es immer wieder neue kreative Rezepte zum Nachmachen.

Hier, die zwei Rezepte aus der Sendung. Perfekt zum Gemüse snacken vor dem Fernseher.

Verschiedene Gemüsesorten auf einem Holztisch
Legende: Farbige Gemüseplatte ZVG

Rote-Linsen-Minze-Dip

Zutaten:
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
130g rote Linsen
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
300ml Bouillon
Saft & Schale von 1 Zitrone
2-3 Stängel Minze
125g Frischkäse (vegan)
Kreuzkümmel
Kurkuma
Koriander

Zubereitung:
Die Schalotte und die Knoblauchzehe fein würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Schalotten anbraten. Die Linsen beigeben und mit der Bouillon ablöschen.
Salz und Pfeffer beigeben und ca. 10 bis 15 Minuten köcheln, bis die Linsen weich sind. Umfüllen und abkühlen lassen.
Den Frischkäse, den Saft und die Schale der Zitrone sowie die Minzblätter in einen Mixer geben, die Linsen dazugeben und fein mixen.
Mit Salz, Koriander, Kreuzkümmel und Kurkuma abschmecken.

Ein beiger Dip in der Mitte von Gemüse
Legende: Rote-Linsen-Minze-Dip ZVG

Randen-Baumnuss-Dip

Zutaten:
2 Randen
2 EL Baumnüsse, geröstet
2 EL Sauerrahm (vegan)
1 Schalotte
1/2-1 Knoblauchzehen
1 EL Olivenöl
Saft 1/2 Zitrone
Salz
Pfeffer
Ingwer

Zubereitung:
Die frischen Randen in Alufolie wickeln und im Ofen backen, bis sie weich sind (ca. eine Stunde). Alternativ kann man auch vorgegarte verwenden. Die Baumnüsse in einer Pfanne fettfrei anrösten, die Schalotte und die Knoblauchzehe fein würfeln und in Olivenöl braten, bis sie schön braun sind, dann abkühlen lassen.
Die gerösteten Randen schälen und mit den Baumnüssen und dem Sauerrahm in einen Food-Processor oder Mixer geben.
Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Ingwer beigeben und mixen, bis eine cremige Masse entsteht. Schalotte und Knoblauch unterrühren und noch einmal abschmecken.

Pinker Dip neben Gemüse
Legende: Randen-Baumnuss-Dip ZVG