Fiona Hefti bringt bald fremde Babys zur Welt

Die Miss Schweiz 2004 schlägt einen neuen Karriereweg ein: Sie beginnt eine vierjährige Ausbildung zur Hebamme. Bereits früher hat sie mit Kindern gearbeitet – wenn auch mit wesentlich älteren.

Fiona Hefti Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Trägt bald auch beruflich weiss Fiona Hefti wird Hebamme. Getty Images

Andere Ex-Missen versuchen sich als Schlagersängerin oder Schauspielerin. Die Miss Schweiz des Jahres 2004 hat sich für einen bodenständigeren Beruf entschieden: Fiona Hefti (36) beginnt ein Vollzeitstudium als Hebamme, wie der «Blick» berichtet. Ihre Managerin bestätigt die Meldung gegenüber «Glanz & Gloria», da sich Fiona Hefti aber seit einiger Zeit aus der Öffentlichkeit zurückgezogen habe, gäbe es keine weiteren Informationen dazu.

Bereits Erfahrungen in sozialem Beruf

Fiona Hefti: Trennung nach sieben Jahren

1:32 min, aus Glanz & Gloria vom 20.7.2015

Vor der Wahl zur Miss Schweiz begann Hefti eine Ausbildung zur Primarlehrerin an der Pädagogischen Hochschule Zürich, welche sie nach ihrem Amtsjahr abschloss.

Im letzten Jahr trennte sich Fiona Hefti nach sieben Jahren Ehe von ihrem Mann, dem Ex-Glencore-Manager Christian Wolfensberger (45). Die beiden haben drei gemeinsame Kinder: Juri (7), Polina (5) und Anton (3).