Zum Inhalt springen

Header

Lauriane Sallin mit Krone auf dem Kopf.
Legende: Archäologie statt Liebe Lauriane Sallin will sich nun ganz auf ihr Studium konzentrieren. Keystone
Inhalt

Glanz & Gloria Liebes-Aus bei Miss Schweiz: «Ich muss frei sein»

Nach fast sieben Jahren Beziehung hat sich Lauriane Sallin von ihrem Freund Nathy getrennt.

Noch vor dem verflixten siebten Jahr ist zwischen Lauriane Sallin (22) und ihrem Freund Nathy Burgy (24) Schluss. Gegenüber «G&G» bestätigt das Miss-Schweiz-Management eine entsprechende Meldung des «Blick».

Sallin hat Schlussstrich gezogen

Die Entscheidung sei ihr schwer gefallen. Während einer Studienreise nach Griechenland habe sie Zeit zum Nachdenken gehabt: «Ich habe erkannt, dass ich einen Schlussstrich ziehen muss», so Sallin. Sie war erst 16, als die beiden ein Paar wurden. «Es kommt mir vor wie in einem Film, was wir alles erlebt haben.»

Video
Sallin und Burgy auf die Frage, wer eher heiraten will
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 11.07.2016.
abspielen

Nun wolle sie sich auf ihr Archäologie-Studium konzentrieren. Längere Auslandsaufenthalte stehen an – ein weiterer Grund für das Beziehungs-Aus: «Ich muss frei sein, um meiner Bestimmung nachzukommen.»

Im «G&G»-Harmoniespiel «Ich oder Du» liess Sallin bereits im April durchblicken, dass sie sich nicht binden will. Auf die Frage, wer eher heiraten wolle, zögern die beiden nicht lange: Ihr Freund hat es mit der Hochzeit eiliger. Sallin hingegen ringt um Worte und versucht zu erklären, weshalb bei ihr die Ehe kein Thema ist.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von hans Weimarch , Aarau
    Schade, er war mir immer sympathischer als Sie. Er wird sicher bald die Vorteile mit einer umgänglicheren/einfacheren Freundin erfahren. Das war nicht nett, ich weiss. Nur mein Eindruck.
  • Kommentar von Florian Müller , Zürich
    Poor boy!