Monaco-Zwillinge: Sind sie Wunderkinder?

Was der Nachwuchs des Fürstenhauses bereits alles kann, macht ihm kein einjähriges Kind so schnell nach. Zumindest wenn man Fürst Albert (58) glaubt. Der ist mächtig stolz auf die frühreifen, 19-monatigen Zwillinge.

Video «Die Zwillinge zeigen sich am Nationalfeiertag» abspielen

Die Zwillinge zeigen sich am Nationalfeiertag

0:32 min, vom 19.11.2015

Ob blaues Blut hochbegabt macht? Wie sonst liesse sich erklären, dass die Zwillinge, Gabriella und Jacques, bereits das ABC aufsagen können – und zwar zweisprachig, auf Französisch und English. Und der Fürst von Monaco ergänzt im «People»-Magazin: «Gabriella ist gut mit Zahlen». Jacques sei in Mathe noch etwas hinterher. Er werde seine Schwester aber sicherlich bald überholen. Zum Glück: Der Zweitgeborene ist nämlich als Knabe direkter Thronfolger und muss einst mit klugem Geist über den Kleinstaat wachen.

Auch körperlich in Topform

Es ist aber auch in Monaco noch kein Meister vom Himmel gefallen. Zwar konnten die Zwillinge am Nationalfeiertag bereits beinahe laufen – ohne Training geht es aber auch bei ihnen nicht. Dem Fürstenpaar ist es etwa wichtig, dass ihre Kinder zweimal täglich im Pool plantschen gehen.

Mit dem Talent und der Beharrlichkeit der Eltern dürfen weitere Sensationsmeldungen wohl nicht lange auf sich warten lassen.