Moritz Leuenberger: «In jedem Politiker steckt ein Narzisst»

Als Politiker stand er, wie alle seine Berufskollegen, oft im Mittelpunkt. Seit seinem Rücktritt aus dem Bundesrat 2010 hat sich der ehemalige Magistrat jedoch keineswegs aus dem Rampenlicht zurückgezogen - im Gegenteil. Seit letztem November steht Leuenberger als Moderator auf der Bühne.

Video «Der Alt Bundesrat über seine Berufskollegen» abspielen

Der Alt Bundesrat über seine Berufskollegen

1:19 min, vom 18.9.2016

«Ich habe als junger Politiker das Rampenlicht gesucht», so Moritz Leuenberger im «G&G Weekend». Politiker würden nicht nur wegen ihrer Anliegen in die Politik gehen, sondern auch weil sie sich gerne selber darstellen, meint der Alt Bundesrat weiter.

Moritz Leuenberger: Der alt Bundesrat als Conferencier

2:49 min, aus Glanz & Gloria vom 3.11.2015

In jedem Politiker stecke auch ein wenig ein Narzisst, das sei bei ihm nicht anders und er stehe dazu. «Wer sich das nicht eingestehen kann, läuft Gefahr, verlogen zu werden», so der 69-Jährige.

In den fünfzehn Jahren als Bundesrat stand Leuenberger oft im Mittelpunkt. Dies sei nicht immer nur angenehm gewesen. Jetzt, als Moderator der Bernhard Matinée, könne er die Aufmerksamkeit aber wieder geniessen, denn es sei zum Glück eine ganz andere.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Im Studio: Alt Bundesrat Moritz Leuenberger

    Aus glanz und gloria vom 18.9.2016

    Seit seinem Rücktritt aus dem Bundesrat 2010 hat sich der ehemalige Magistrat keineswegs aus dem Rampenlicht zurückgezogen - im Gegenteil. Moritz Leuenberger ist regelmässig ein gern gesehener Gast an kulturellen Anlässen jeder Couleur. Seit letzten November steht er als Conférencier der «Matinée» im Zürcher Bernhard Theater sogar selber auf der Bühne, wo er spannende Persönlichkeiten für anregende Gespräche empfängt. Mit Nicole Berchtold spricht der Neo-Moderator über diese neue Erfahrung und generell über seinen abwechslungsreichen Alltag nach seiner politischen Karriere.