Nicola Spirig: Nach der Silbermedaille ein zweites Baby?

Die Triathletin ist zurück aus Rio. «Glanz & Gloria» hat sie ihre Pläne für die Zeit nach den Olympischen Spielen verraten.

Video «Nicola Spirig nach ihrer Ankunft in Zürich» abspielen

Nicola Spirig nach ihrer Ankunft in Zürich

0:18 min, vom 25.8.2016

Nicola Spirig (34) ist nicht nur zweitplatzierte Triathletin an den Olympischen Spielen, sie ist auch das Mami von Yannis (3). Und vielleicht kommt bald noch ein Kind dazu. «Für uns ist klar, dass wir mehr Kinder wollen», sagt Spirig am Flughafen Zürich zu «Glanz & Gloria».

Nicola Spirig mit Ehemann Reto und Sohn Yannis Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nicola Spirig mit Ehemann Reto und Sohn Yannis nach ihrem Triumph in Rio. Keystone

Wie beim Wettkampf sind ihr Sohn und Ehemann Reto (41) auch bei der Rückreise dabei. Ihre Familie ist Spirig sehr wichtig. «Für die Zukunftsplanung möchten wir uns zusammen hinsetzen und schauen, dass es für alle stimmt», sagt die Sportlerin. Wann der richtige Zeitpunkt für ein zweites Kind ist, weiss sie deshalb noch nicht. Kinder seien eben auch nicht so einfach zu planen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Nicola Spirig und ihre Silbermedaille

    Aus glanz und gloria vom 25.8.2016

    Sie ist wieder daheim: Nicola Spirig ist am Donnerstag aus Rio zurückgekehrt – mit ihrer Silbermedaille im Gepäck. Die zweitplatzierte Olympia-Triathletin ist froh, zusammen mit ihrer Kleinfamilie wieder auf Schweizer Boden zu stehen. «Glanz & Gloria» hat sie inmitten von zahlreichen Fans am Flughafen Zürich empfangen.