Olympia-Hoffnung Pablo Brägger: Seine Familie gibt ihm Kraft

Die Olympia-Teilnahme von Pablo Brägger und seinen Teamkollegen ist historisch: Erstmals seit 24 Jahren ist wieder eine Schweizer Kunstturn-Mannschaft vertreten. Bei so viel Druck kann Brägger auf den Rückhalt seiner Familie zählen, wie er im ganz privaten G&G»-Olympia-Steckbrief verrät.

Pablo Brägger Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Familienmensch Pablo Brägger Nach den olympischen Spielen, will sich der Kunstturner wieder mehr Zeit für seine Liebsten nehmen. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

Pablo Brägger

Der 23-Jährige wuchs in Uzwil und Oberbüren (SG) auf, wo er im Turnverein seine Karriere startete. Sein bisher grösster Erfolg ist die Bronzemedaille bei der Turn-EM 2015 in Montpellier. Es ist das erste Mal seit 24 Jahren, dass ein Schweizer Turner-Team wieder an Olympia vertreten ist.

Mein Glücksbringer:

Ich habe von meinem Freundeskreis ein Stofftier erhalten, das den selben Namen wie ich trägt. Es wird als Glücksbringer in meiner Tasche in Rio dabei sein.

In meinem Gepäck für Rio nicht fehlen darf:

Eine Fotokamera, um die schönsten Momente festzuhalten.

Diese Person gibt mir während der olympischen am meisten Kraft:

Meine gesamte Familie, die mich immer unterstützt.

Wenn ich in Rio eine freie Minute habe, will ich unbedingt..

...andere Sportarten besuchen und neue Leute treffen.

Das mache ich direkt nach den olympischen Spielen:

Zeit mit meiner Familie und Freunden in der Ostschweiz verbringen, die in letzter Zeit etwas zu kurz kamen.

Pablo Brägger mit seiner Familie

Glasgow geniessen mit der Familie! #glasgow2015#ssehydro#family#suisse

Ein von Pablo Brägger (@pablobraegger) gepostetes Foto am