Abschied mit Ansage: Jay Leno verlässt die «Tonight Show»

Das US-Fernsehen verliert eine seiner grössten Legenden. Am Donnerstagabend moderiert Jay Leno zum letzten Mal die «Tonight Show». Sein Gast wird ein alter Bekannter sein.

Video «Barack Obama bei Jay Leno (unkomm.)» abspielen

Barack Obama bei Jay Leno (unkomm.)

0:40 min, vom 6.2.2014
Jay Leno mit Hugh Grant Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In der Mangel «Was zum Teufel hast Du Dir nur dabei gedacht?», fragte Jay Leno Hugh Grant nach dessen Sex-Skandal. Keystone

Der 63-Jährige bescherte seinem Publikum in 22 Jahren viele unvergessliche TV-Momente, sei es der erste öffentliche Auftritt von Hugh Grant nach dessen Sex-Skandal 1995 mit einer Prostituierten oder der erste Talkshow-Auftritt Barack Obamas nach dessen Amtseinführung als Präsident im Jahr 2009.

Billy Chrystal als erster und letzter Gast

Zusatzinhalt überspringen

«Tonight Show»

Die «Tonight Show» ist die erste und erfolgreichste Late-Night-Show der Welt. Sie hatte 1954 unter dem Namen «Tonight» Premiere. Erster Moderator war der Komiker und Musiker Steve Allen. 1962 übernahm Johnny Carson und moderierte die Show 30 Jahre lang, bevor Jay Leno übernahm. Er gab das Zepter 2009 ab, kehrte aber bereits 2010 wieder zurück.

Als letzten Gast wird er den Schauspieler Billy Crystal empfangen. Den hatte er bereits 1992 in seiner allerersten Sendung begrüsst. Leno hatte die Sendung damals von Johnny Carson übernommen. Sein eigener Nachfolger wird der Komiker Jimmy Fallon. Mit ihm soll die Sendung nach 40 Jahren im kalifornischen Burbank nach New York zurückkehren.

Zweiter Abschied von Jay Leno

Leno hat angekündigt, dass er dieses Mal tatsächlich für immer aufhören werde. 2009 hatte er auf Geheiss des Senders NBC die Moderation an Conan O'Brien abgegeben, war aber aufgrund sinkender Zuschauerzahlen nach einigen Monaten zurückgekehrt.