Zum Inhalt springen

International Bald wird das Supermodel 50: Jetzt geht Cindy Crawford in Rente

Das US-Supermodel Cindy Crawford will ihre langjährige Model-Karriere an den Nagel hängen. Sie habe alles erreicht, was sie wollte.

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende: Kaum zu glauben: Zwischen diesen Bildern liegen 24 Jahre. Cindy Crawford 1992 und heute.
Legende: Video Rares Shooting: Diesen Sommer posierte Crawford für die Vogue abspielen. Laufzeit 3:56 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 28.08.2015.

«Ich werde bestimmt auch noch zehn Jahre lang Fotos von mir machen lassen, aber nicht mehr als Model», sagte Crawford dem US-Magazin «Rhapsody». Seit Jahren ist sie kein Vollzeit-Model mehr, sie absolvierte aber immer wieder einzelne Shootings.

Cindy Crawford eines der am meisten fotografierten Models

Am 20. Februar wird sie 50 – für sie Anlass, um über das Ende ihrer Karriere nachzudenken: «Vielleicht sage ich nicht ‹Tschüss›, aber ich werde weitergehen.» Crawford findet, sie habe alles erreicht: «Ich habe mit all diesen unglaublichen Fotografen zusammengearbeitet. Was sollte ich denn noch machen? Ich kann mich nicht immer wieder neu erfinden.»

Das Model hatte seine Karriere 1983 begonnen. Über Jahre gehörte Crawford zu den weltweit am meisten fotografierten Supermodels. Auftritte hatte sie auch in Filmen und Musikvideos. Die 49-Jährige war von 1991 bis 1995 mit Schauspieler Richard Gere verheiratet, 1998 heiratete sie den Nachtclub-Besitzer Rande Gerber. Mit ihm hat sie zwei Kinder.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von elize naude, zürich
    "Kaum zu glauben: Zwischen diesen Bildern liegen 24 Jahre. Cindy Crawford 1992 und heute" kaum zu glauben das srf uns 24 jahren als natürlich verkaufen wollen... in ein branche wo alles geliftet & gebügelt ist was nicht das "ewige jugend" entspricht! schade!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Knecht, Torny
    Mit 50 in Rente gehen, wenn das sich rum spricht und alle Frauen machen würden, dann wäre die Schweiz wirklich auf die Zuwanderung von Facharbeitskräften angewiesen. Zumal sie mit 50 meines Erachtens reifer und attraktiver wirkt als mit 25.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen