Barack Obama macht für seine Wähler den Clown

Er schneidet Grimassen, posiert mit Sonnenbrille vor dem Spiegel und verrenkt sich mit einer Selfie-Stange: Barack Obama macht Faxen, um die jungen Wähler zu erreichen.

Video «Barack Obama: Blödeln für den Wahlkampf» abspielen

Barack Obama: Blödeln für den Wahlkampf

1:41 min, vom 13.2.2015

«Dinge, die jeder tut, über die aber niemand spricht», lautet das Motto des zwei Minuten langen Clips der US-Seite Buzzfeed. Es ist ein lustiger, wenngleich natürlich inszenierter Blick in die Vorbereitung des Präsidenten auf ein Interview mit einem Redakteur des Online-Portals.

Dass Obama der Buzzfeed ein Interview gibt, überrascht: Die US-Seite versorgt ihre Leser üblicherweise nicht mit politischen Nachrichten, sondern vorzugsweise mit Texten wie «19 Gründe, warum Männer verboten gehören». Doch Obamas Coup ist gelungen: Mehr als 15 Millionen Menschen haben das Video bereits gesehen. Die Botschaft des Präsidenten: Das ist ein Staatschef zum Anfassen, einer mit Humor.

Und natürlich rührt Obama mit dem Video die Werbetrommel für sein Lieblingsprojekt: die staatliche Krankenversicherung. «Wie haben wir Obama dazu gebracht, einen Selfie-Stick zu benutzen? Er will, dass ihr auf www.healthcare.gov geht», heisst es denn auch auf der Facebookseite von Buzzfeed.