Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

International Bitte nicht reinbeissen: MTV verteilt goldenes Popcorn

Grosser Gewinner der MTV Movie Awards ist der zweite Teil der «Hunger Games»-Serie. Da kommen die drei Preise in Form von Popcorn Tüten gerade recht.

«And the popcorn goes to...» müsste es eigentlich bei den MTV Movie Awards heissen. Bei diesem Filmpreis ist alles etwas anders: Die Trophäen kommen nicht in Gestalt von edlen Goldstatuen daher, sondern als vergoldete Popcorn Tüten, und es gibt Preise in Kategorien wie «Bester oben-ohne Auftritt», «Bester Kuss», «Bester Kampf» oder, gelinde übersetzt «Bester was-zur-Hölle-Moment».

Die klassischen Kategorien bester Film, beste Schauspielerin und bester Schauspieler fehlen aber auch hier nicht, und in allen drei Kategorien hat «The Hunger Games – Catching Fire» abgeräumt. Zum Hunger passt goldenes Popcorn wie die Faust aufs Auge, auch wenn es etwas schwer verdaulich ist.

Das grösste Publikumsgekreische löste Teenie-Schwarm Zac Efron aus, der den Preis für die «Best shirtless performance» abholte und sich sinnigerweise dem Publikum noch einmal oben ohne präsentierte.

Auswahl der MTV Movie Awards

Best kiss: Emma Roberts, Jennifer Aniston and Will Poulter, «We're the Millers.»

Best fight: Orlando Bloom vs. Orcs in «The Hobbit: The Desolation of Smaug.»

Best shirtless performance: Zac Efron, «That Awkward Moment.»

Best scared-as-s--- performance: Brad Pitt, «World War Z.»

#WTF moment: Leonardo DiCaprio, «The Wolf of Wall Street.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen