Dieter Hallervorden plant keine weiteren Filme mit Til Schweiger

Beim Dreh zu «Honig im Kopf» flogen die Fetzen. Eine erneute Zusammenarbeit der beiden Alphatiere sei unwahrscheinlich.

Til Schweiger und Dieter Hallervorden im schwarzen Anzug. In der Mitte Till Schweigers Tochter Emma. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei der Weltpremiere ihres Films Regisseur Til Schweiger mit seiner Tochter Emma und Dieter Hallervorden. WENN

Mit «Honig im Kopf» hatten Til Schweiger und Dieter Hallervorden (79) gemeinsam einen grossen Kino-Erfolg. Der Film über das Thema Alzheimer verzeichnete mehr als sieben Millionen Zuschauer. Doch Hallervorden glaubt nicht, dass es nochmals zu einer Zusammenarbeit kommt. «Das ist nicht vorgesehen und ich bezweifle stark, dass er Lust dazu hätte», sagt der Schauspieler der «Bild am Sonntag».

Regisseur Schweiger und sein Hauptdarsteller waren während der Arbeit an dem Film kräftig aneinandergeraten. «Die Dreharbeiten waren nicht einfach, auch weil wir zwei Alphatiere sind», sagt Hallervorden. Die Differenzen seien jedoch ausgeräumt. «Inzwischen haben wir in Harmonie das eine oder andere Gläschen geleert. Alles im grünen Bereich.»