Extra-Wurst für die EU: Conchita singt für Europa-Politiker

EU statt ESC: Die Dragqueen und Gewinnerin des Eurovision Song Contests, Conchita Wurst, tritt demnächst vor dem Europaparlament in Brüssel auf. Ein Zeichen für «ein Europa der Aufklärung».

Video «Österreich – Conchita Wurst mit «Rise Like A Phoenix»» abspielen

Österreich – Conchita Wurst mit «Rise Like A Phoenix»

2:59 min, vom 10.5.2014
Ulrike Lunacek Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ulrike Lunacek Reuters

Die Initiative für den Auftritt kam von der grünen Vizepräsidentin des EU-Parlaments, Ulrike Lunacek aus Österreich, zusammen mit Abgeordneten von vier anderen Fraktionen. Die Performance der Sängerin mit Bart steigt am 8. Oktober auf der Esplanade Solidarnosc vor dem EU-Parlament in Brüssel.

Den Termin bestätigte das Büro von Lunacek am Mittwoch. Die Einladung sei die verdiente Würdigung ihres Sieges beim Eurovision Song Contest und gleichzeitig eine Aufforderung zur «tatsächlichen Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersex-Personen», sagte Lunacek.

«  Conchitas Auftritt ist eine Aufforderung zur tatsächlichen Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersex-Personen »

Ulrike Lunacek
Vizepräsidentin des EU-Parlaments

Wurst nannte die Einladung zu dem Gesangsauftritt eine sehr grosse Ehre. «Für ein Europa der Aufklärung, der Menschenwürde und der Gleichstellung einzutreten ist mir sehr wichtig.» Wurst hatte beim ESC im Mai in
Kopenhagen mit ihrem Song «Rise like a Phoenix» gewonnen.