Familie Obama auf Spurensuche in Dublin

First Lady Michelle Obama und ihre Töchter Malia und Sasha haben die Reise von US-Präsident Barack Obama zum G8-Gipfel für eine Spurensuche in der Republik Irland genutzt.

Video «Familie Obama auf Spurensuche in Dublin (unkomm. Video)» abspielen

Familie Obama auf Spurensuche in Dublin (unkomm. Video)

0:49 min, vom 17.6.2013

Während Barack Obama in Nordirland blieb, machte seine Familie am Montag einen 24 Stunden langen Abstecher nach Dublin. Unter anderem besuchten die First Lady und ihre Töchter die Universität Trinity College und sahen dort in den Archiven Dokumente über ihre irischen Vorfahren ein. Einer von Barack Obamas Ur-Ur-Ur-Grossvätern stammt aus dem Dörfchen Moneygall. Geplant ist ausserdem ein Besuch bei der Tanzshow «Riverdance» und am Dienstag ein Ausflug in den Nationalpark Wicklow Mountains.

Von Dublin nach Berlin

Am Dienstag reist die Präsidentenfamilie nach Berlin weiter. Für Barack Obama ist es der erste Berlin-Besuch als US-Präsident – für seine Familie sogar der erste Besuch in der deutschen Hauptstadt überhaupt. Die Obamas folgen einer persönlichen Einladung von Kanzlerin Angela Merkel.