«Glee»-Star Cory Monteith tot in Hotel aufgefunden

Traumrolle in der Erfolgsserie «Glee» und eine bildhübsche Kollegin zur Freundin: Das Leben von Cory Monteith wirkte von aussen perfekt. Doch der 31-Jährige kämpfte gegen die Drogensucht. Jetzt wurde seine Leiche in einem Hotel gefunden.

Cory Monteith Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Glee»-Star Cory Monteith wurde nur 31 Jahre alt. Reuters

Der diensthabende Polizist der westkanadischen Stadt Vancouver liess seiner Trauer freien Lauf. «Wie es auch in unzähligen anderen Haushalten der Fall war, habe ich mit meinen Töchtern regelmässig 'Glee' angesehen», sagte Doug LePard am Samstag in einer ungewöhnlich privaten Mitteilung an die Presse. Jetzt musste er der Welt den plötzlichen Tod von Hauptdarsteller Cory Monteith verkünden.

Polizeichef Doug LePard informiert die Presse

0:24 min, vom 14.7.2013

Monteith war nur 31 Jahre alt, als er allein in einem Hotelzimmer in Vancouver starb. «Ich weiss, dass es vielerorts Schock und Trauer über die Nachricht dieses tragischen Tods geben wird.» Woran der kanadische Schauspieler starb, war zunächst unklar.

Monteiths Umfeld war in Sorge

Familie, Freunde und Kollegen hatten sich allerdings schon länger Sorgen um Cory Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. «Alles und jedes» an Drogen habe er bereits als 19-Jähriger genommen, gestand Monteith einmal in einem Interview. «Ich habe Glück, noch am Leben zu sein.» Vor wenigen Monaten dann ein Rückfall.

Cory Monteith und Lea Michele auf dem roten Teppich (unkomm.)

0:17 min, vom 14.7.2013

Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Fotos zeigten ihn im Urlaub mit seiner langjährigen Freundin und «Glee»-Kollegin Lea Michele, die ihn immer wieder öffentlich bei seinem Entzug unterstützt hatte. Auch auf dem roten Teppich liess er sich wieder blicken.

Ob es dennoch die Drogen waren, die ihm am Ende das Leben kosteten, soll eine Autopsie seiner Leiche am Montag klären.