«Grammys»: Beyoncé und Pharrell Williams sind heisse Favoriten

Wer wird das Rennen machen? Beyoncé, der britische Newcomer Sam Smith und US-Rapper Pharrell Williams gehen mit je sechs Nominierungen in die «Grammy»-Gala am 8. Februar 2015.

Video «Zusammenschnitt der «Grammy»-Pre-Show» abspielen

Zusammenschnitt der «Grammy»-Pre-Show

1:17 min, vom 7.12.2014
Beyoncé und Pharrell Williams Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beyoncé und Pharrell Williams Wer von ihnen wird mehr «Grammys» einsammeln? Reuters/WENN

Die «Grammy-Verleiher» haben es dieses Jahr spannend gemacht: Einen Tag lang verrieten sie über Twitter und Facebook, wer Aussicht auf einen der begehrten Preise hat.

Die Anwärter auf den Hauptpreis – einen Grammy für das Album des Jahres – gab die Recording Academy erst ganz zum Schluss bekannt, in der abendlichen CBS-Sendung «A Very Grammy Christmas» (siehe Video). Beyoncé könnte mit ihrem Album «Beyoncé» Glück haben, Sam Smith mit «In the Lonely Hour» und Pharrell Williams mit «Girl». Weiterhin nominiert ist Becks Album «Morning Phase» und Ed Sheerans «X».

Gute Chancen auch für Taylor Swift

Neben den je sechsfach Nominierten, Beyoncé, Williams und Smith, sind auch Taylor Swift und Iggy Azalea für mehrere Preise vorgeschlagen.

Der «Grammy» gilt als wichtigster Musikpreis der Welt. Er wird in über 100 Kategorien verliehen. Musikkritiker kommentierten unter anderem in der «Los Angeles Times», dass die Liste keine grösseren Überraschungen berge.