Jackie Chan geschockt: Sein Sohn sitzt in China im Knast

Hollywood-Schauspieler Jackie Chan hat sich «sehr geschockt und verärgert» über die Festnahme seines Sohnes Jaycee Chan in Peking wegen Drogenvergehen geäussert.

Jaycee und Jackie Chan Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Sorge Jackie Chans (rechts) Sohn Jaycee Chan sitzt in Peking im Knast. WENN

Er übernehme die Verantwortung, seinen Sohn nicht richtig erzogen zu haben, und entschuldige sich auch in dessen Namen bei der Öffentlichkeit, zitierte am Mittwoch der Unterhaltungsdienst des Internetkonzerns Tencent den Action-Star («Rush Hour»). «Als Prominenter ist es mir peinlich, als Vater tut mir das Herz weh.»

Jaycee Chan drohen drei Jahre Haft

Der 31-jährige Jaycee Chan, ebenfalls Schauspieler und Sänger, war vergangenen Donnerstag zusammen mit dem befreundeten taiwanesischen Filmstar Kai Ko mit Drogen festgenommen worden. «Ich hoffe, jungen Leuten ist es eine Lehre und sie lassen die Finger von Drogen», teilte der 60-jährige Chan in seiner Erklärung mit. Sein Sohn müsse jetzt die Konsequenzen für sein Fehlverhalten tragen.

Jaycee Chan wird vorgeworfen, «anderen Zuflucht zum Missbrauch von Rauschgift gewährt zu haben», was strafrechtlich verfolgt wird. Ihm drohen damit bis zu drei Jahre Haft.