Karel Gott: «So langsam fallen mir die Haare aus»

«Biene Maja»-Sänger Karel Gott weiss: «Für Eitelkeit ist jetzt keine Zeit. Es geht um mein Leben». Vor gut einem Monat war bekanntgeworden, dass er an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist. Gott wird in einer Prager Klinik behandelt.

Portrait: Karel Gott Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zuversichtlich Karel Gotts Ärzte sprechen von 90 Prozent Überlebenschance. Reuters

Schlagersänger Karel Gott (76) geht es während der zweiten Chemotherapie «abwechselnd gut und dann wieder schlecht». Aber das sei der Beweis, dass die Therapie anschlage, sagt der tschechische Musiker der Zeitung «Bild».

«  Es ist noch ein langer Weg »

Karel Gott
Schlagersänger

Er glaube fest an seine Heilung, könne sich jedoch nicht vorstellen, je wieder zu singen. «Meine Ärzte haben mir aber versprochen, dass meine Stimme zurückkommen wird – wie alle anderen Lebenskräfte auch. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg.»

Standing Ovations

Karel-Gott-Konzert in Prag 2003 (unkommentiert)

0:30 min, vom 2.12.2015

Am Samstag hatte der Schlagerstar in seinem Heimatland zum 40. Mal den Publikumspreis «Tschechische Nachtigall» als beliebtester Sänger gewonnen. Er nahm die Auszeichnung persönlich entgegen. Dies war der erste Fernsehauftritt des Sängers nach Bekanntwerden seiner Lymphdrüsenkrebs-Erkrankung vor gut einem Monat. «Ich habe mir gesagt: ‹Du darfst auch diesmal nicht fehlen›», erklärt Gott. Das Publikum brach in einen Beifallssturm aus.