Kreischalarm bei letzter Twilight-Premiere in Los Angeles

In Los Angeles feierte der letzte Teil der Twilight-Saga Premiere. Die Hauptdarsteller Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner gaben sich zum letzten Mal die Ehre auf dem schwarz gefärbten Premieren-Teppich.

Video «Videobeitrag von glanz und gloria vom 13.11.2012» abspielen

Videobeitrag von glanz und gloria vom 13.11.2012

0:53 min, vom 13.11.2012

Seit Tagen campierten die Fans, für die Weltpremiere von «Breaking Dawn - Bis(s) zum Ender der Nacht 2», dem fünften und letzten Teil der Twillight-Serie, vor dem Kino – und nun war es endlich soweit. Vampir-Darsteller Robert Pattinson (26) und Kristen Stewart (22) und der Werwolf-Rivale Taylor Lautner (20) feierten eine riesige Premiere – und brachten die Fans zum Kreischen.

Robert Pattinson zeigte sich verdutzt. «Es ist so seltsam. Nach jeder Premiere haben wir gesagt: Wir sehen uns in drei Monaten wieder.» Er könne gar nicht in Worte fassen, wie er sich fühle, so der britische Schauspieler weiter.

Kristen Stewart kann die kreischenden Fans gut verstehen: «Es wäre verrückt, wenn sie plötzlich kein Interesse mehr an diesem Film hätten. Die letzte Premiere fand ja erst vor einem Jahr statt.» Jede Rolle, die sie darstelle, würde sie verinnerlichen und mit sich tragen, so Stewart. «Bella habe ich fünf Jahre gespielt. Sie hat mich enorm beeinflusst.»

Lautner, Stewart und Pattison wurden beste Freunde

Tylor Lautner ist sich sicher, dass Kristen Stewart, Robert Pattinson und er für immer Freunde bleiben werden. «Dass wir alle so gut miteinander ausgekommen sind, grenzt an ein Wunder. Wir haben so viel Zeit miteinander verbracht. Rob und Kristen gehören zu meinen besten Freunden. Das ist super.» 

Sendung zu diesem Artikel