MTV Europe Music Awards: Swift und Bieber räumen ab

Taylor Swift und Justin Bieber sind die grossen Gewinner bei den diesjährigen MTV Europe Music Awards. Justin Bieber bleibt der Verleihung jedoch fern.

Video «Taylor Swift gewinnt drei Awards» abspielen

Taylor Swift gewinnt drei Awards

1:41 min, vom 12.11.2012

Die beiden weltweit erfolgreichen Stars werden bei dem Event in Frankfurt am 11. November mit jeweils drei Awards ausgezeichnet. Während Swift in den Kategorien «Best Femal», «Best Live» und «Best Look» punkten kann, darf sich Bieber über die Preise in den Kategorien «Best Male», «Best World Stage» und «Best Pop» freuen.

Taylor Swift, die den Weg nach Frankfurt trotz Erkältung gefunden hat, freut sich: «Ich bin so begeistert von heute Abend. Es fühlt sich beinahe etwas unwirklich an, zu meinen ersten EMAs zu kommen und drei Awards zu gewinnen.» Justin Bieber bedankt sich per Videobotschaft für die Ehrungen.

Keine Preise für Rihanna und Katy Perry

Durch den Abend führt Heidi Klum und und Preise gehen unter anderem an PSY für «Gangnam Style» in der Kategorie «Best Video» und an die kanadische Musikerin Carly Rae für ihren Hit «Call Me Maybe». Rihanna, die vor der Show mit sieben Nominierungen als Favoritin des Abends gegolten hat, geht leer aus. Auch Popstar Katy Perry, die vor der Veranstaltung in vier Kategorien auf einen Preis hat hoffen können, darf keine Auszeichnung entgegennehmen