Obama oder Romney? Hollywood ruft zum Wählen auf

Wer soll der der neue US-Präsident werden – Barack Obama oder Mitt Romney? Einen Tag vor dem Stichtag ist auch auf dem roten Teppich von Hollywood nochmal das ganz grosse Wahlfieber ausgebrochen.

Video «US-Promis äussern sich zum Wahlkampf» abspielen

US-Promis äussern sich zum Wahlkampf

0:40 min, vom 6.11.2012

Sie lächeln in die Kameras, posieren artig, rühren die Werbetrommel für ihren Film – und betreiben Wahlkampf. So auch Tom Hanks und Halle Berry. An der Premiere ihres neuen Streifens, der Fantasy-Saga «Cloud Atlas», rühren Sie die Werbetrommel für die Präsidentschaftswahlen.

Aufruf zum Urnengang

Barack Obama oder Mitt Romney – die Hollywoodstars unterlassen es jedoch, einen persönlichen Favoriten zu verraten. Stattdessen machen sie bei den unentschlossenen Amerikanern Druck, an der Wahl teilzunehmen. Auch Schauspieler Tobey Maguire und Starlet Eva Mendes rufen lieber zum Gang an die Urne auf, als ihren persönlichen Favoriten preiszugeben.

Einzig Bruce Springsteen spricht Klartext. Mit Charme, Witz und Melodien unterstützt der «Born in the USA»-Interpret die Kandidatur von Barack Obama.

Video «Bruce Springsteen singt für Obama» abspielen

Bruce Springsteen singt für Obama

0:36 min, vom 6.11.2012

Und dies nicht ganz uneigennützig. Mit einem Schmunzeln verrät er den versammelten Fans, dass er den Präsidenten auch vor vier Jahren unterstützt habe, dies «weil er mir einen Flug mit der Air Force One versprochen hat».

Sicher werden am Mittwoch, nach der Wahl des 45. Präsidenten der USA, auch in Hollywood die Korken knallen. Ob wegen Barack Obama oder Mitt Romney – das wird wohl von manch einem ein Geheimnis bleiben.

Ein paar Prominente stehen aber, genau wie Bruce Springsteen, auch öffentlich zu ihrem Favoriten. Wer für wen die Werbetrommel rührt, lesen Sie in Sara Hildebrands Blog.