#ohcaptainmycaptain: Fans zollen Robin Williams Tribut

Als Hommage an Robin Williams haben sich Menschen überall auf der Welt auf Tischen fotografieren lassen.

Es sind die Szenen von «Dead Poets Society»: Lehrer John Keating (gespielt vom verstorbenen Robin Williams) will seine Schüler zu freiem Denken anregen, indem er auf den Tisch steigt und das Gedicht «O Captain! My Captain!» rezitiert. Als Keating von der Schule geworfen wird, protestieren seine Schützlinge, indem auch sie auf die Tische steigen.

Video «Ausschnitt aus «Dead Poets Society»» abspielen

Ausschnitt aus «Dead Poets Society»

2:06 min, vom 13.8.2014

Als Reaktion auf Robin Williams Tod stellen sich nun Hunderte auf ihre Schreib- oder Esstische und veröffentlichen die Bilder per Twitter und Facebook – darunter auch die beiden SRF-Moderatoren Nik Hartmann und Annina Frey.

Caren Miosoga moderierte am Dienstagabend die ARD-«Tagesthemen» gar barfuss auf dem Pult.

Schicken auch Sie uns Ihre Bilder via Twitter oder Facebook, wie Sie auf den Tischen stehen – am besten mit #aufdietische und/oder #ohcaptainmycaptain.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Hollywoodstar Robin Williams ist tot

    Aus glanz und gloria vom 12.8.2014

    Für viele galt er als der lustigste Mensch der Welt. Diese Tage sorgt Robin Williams jedoch für Tränen der Trauer. Am Montagmorgen wurde der Schauspieler tot in seiner Wohnung in Kalifornien aufgefunden – die Polizei geht von einem Suizid aus. Als muntermachender Kriegs-Radioreporter in «Good Morning Vietnam» gelang dem einstigen Stand-up-Comedian 1987 der grosse Durchbruch. Es folgten viele internationale Erfolge wie «Dead Poets Society», «Mrs. Doubtfire» oder «Good Will Hunting», für den Williams 1997 den Oscar gewann.