Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

International Paul Walker: Unfallursache ist geklärt

Waren es mechanische Mängel am Auto, die zum Tod von «Fast and Furious»-Darsteller Paul Walker führten? Nein, sagen die Ermittler. Für sie liegt der Fehler beim Fahrer des Boliden.

Paul Walker
Legende: Paul Walker Der Star aus «Fast and Furious» wurde 40 Jahre alt. Reuters

«Allein die Geschwindigkeit» war der Grund dafür, dass Paul Walker und sein Freund Roger Rodas mit ihrem Sportauto von der Strasse abkamen und tödlich verunglückten. Gemäss einem Ermittler konnte kein Hinweis gefunden werden, dass das Auto mechanische Probleme hatte oder andere Strassenbedingungen den Unfall verursacht haben könnten.

Das Auto scheint von der Strasse abgekommen sein, als Rodas es um eine Kurve in einen Industriepark lenken wollte. Der Beamte fügt hinzu: «Sie waren ziemlich weit aus der Kurve gekommen, als sie die Kontrolle verloren.»

Beamte konnten bereits die Geschwindigkeit des Autos während der Fahrt schätzen. Die Zahl wird allerdings nicht bekannt gegeben, bis die Ingenieure von Porsche aus Deutschland kommenden Monat nach Los Angeles fliegen, um die Bremsen, den Motor und die Karosserie des Wracks zu analysieren. Dies soll dabei helfen, die genaue Geschwindigkeit des Autos zum Zeitpunkt des Unfalls zu ermitteln.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von volker , caputo
    es macht mich traurig, das dieser mann von uns gegangen ist. god habe seine sehle knädjg. er ruhe in frieden armen
  • Kommentar von Jennifer Cruz , Luzern
    Roger Rodas ist ein Rennfahrer, glaube kaum, dass er mit dem Auto nicht umgehen kann. Beileid an die Familie & Freunde! Rest in peace R. Rodas + P. Walker
  • Kommentar von Ellen Harris , Wallisellen Switzerland
    Sicher würden beide noch leben, wäre Paul Walker selbst am Steuer gesessen. Immer trifft es die Unschuldigen. das Leben ist so was von unfair. Goodbye mein Engel Paul. Du bist zu früh gegangen. Einen festen Platz hast Du in vielen Herzen und Deine tollen Filme werden uns auf ewig begleiten