Zum Inhalt springen

Header

Video
Das «Schlag den Raab»-Finale: Stefan Raab tritt ab
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 20.12.2015.
abspielen
Inhalt

International (Ra)abschied: Stefan Raab tritt singend und ohne Tränen ab

Am Sonntagmorgen um 1.56 Uhr endet ein Kapitel deutscher TV-Geschichte: Stefan Raab, 20 Jahre kreativer TV-Unruheherd, verschwindet hinter den Kulissen.

«Machen Sie's gut, vielen Dank, ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spass.» Das sind die letzten Worte des deutschen Entertainers nach der 55. und letzten Ausgabe seiner TV-Show «Schlag den Raab». Auf seinem Gesicht: ein Lächeln – am Mittwoch noch kämpfte er nach der letzten Ausgabe der Late-Night-Show «TV total» mit den Tränen.

Raab singt Whitney-Houston-Song. Trotz des eher trockenen Abschieds gibts zum Finale eine Überraschung: Raab greift zum Mikrofon und singt Whitney Houstons Hit «One Moment in Time», der sonst immer für die siegreichen Kandidaten eingespielt wird. Danach gibts noch eine amüsante Rock'n'Roll-Einlage.

«Grösster Entertainer Deutschlands»

Raab hatte im Juni nach 20 Jahren angekündigt, seine TV-Karriere Ende 2015 zu beenden. «Mit dieser Show endet eine Ära», so Pro7-Chef Wolfgang Link. Sein «Ehrgeiz, seine Willenskraft, seine Vielseitigkeit, aber vor allem: sein absoluter Mangel an Eitelkeit der eigenen Person gegenüber» hätten ihn zum «grössten Entertainer Deutschlands» gemacht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen