Schweiger über «Tatort»-Kritiker: «Sie sind schwach und klein»

Bescheidenheit? Fehlanzeige. Til Schweiger holt mit einem Facebook-Post zum Rundumschlag gegen alle negativen Stimmen zu seinem «Tatort» aus. Er selbst bezeichnet die Doppelfolge als «bahnbrechend».

Til Schweiger Portrait. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hauptkommissar Nick Tschiller Til Schweiger kämpft im echten Leben gegen seine Kritiker. Reuters

«Ich, Til Schweiger, feier dich jetzt mal richtig derbe ab!!!», schreibt Schweiger in der Lobeshymne, die der Schauspieler an den «Tatort»-Regisseur Christian Alvart richtet. Er habe mit der am Sonntag ausgestrahlten Folge «Fegefeuer» nicht weniger als «ein Stück deutsche Fernsehgeschichte» geschaffen.

Zusatzinhalt überspringen

Doppelfolge Schweiger-«Tatort»

Unter der Regie von Christian Alvart ermittelte Til Schweiger als Kommissar Nick Tschiller am 1.1.2016 in «Der grosse Schmerz» und am 3.1.2016 in «Fegefeuer» gegen einen kriminellen Hamburger Clan. Sängerin Helene Fischer hatte eine Gastrolle in der «Tatort»-Saga.

Das Publikum sieht das wohl ein bisschen anders. Dafür stehen zumindest die Zahlen, die mit 7,69 Millionen Zuschauern für den «Tatort» unterdurchschnittlich sind. Zum Vergleich: Schweigers «Tatort»-Premiere verfolgten 2013 noch über 12,5 Millionen. Til Schweiger (52) machte sich schon im Vorfeld Sorgen um die Quote, weil er sich am Ausstrahlungsdatum gegen «Traumschiff und Hollywoodfilme» durchsetzen müsse.

Alles «Trottel» und «Neider»

Auch in der Presse blieben die Begeisterungsstürme aus. Doch wer seinen Film nicht mag, bezeichnet Schweiger als «ahnungslos»: «Wenn sie ehrlich wären, würden sie zugeben, dass du was Aussergewöhnliches geschaffen hast!! Das kriegen sie aber nicht hin, weil sie schwach und klein sind!» Er selbst habe viel mehr Ahnung von Filmkunst als die meisten «Trottel», die darüber schreiben würden.

Bescheidenheit ist eine Tugend. Oder wie ein Kritiker auf Facebook schreibt: «Einen Oscar für Herrn Schweiger... für den allergrössten Selbstdarsteller aller Zeiten!»

Christian Alvart- was hast du gemacht?! Ich sage , du hast ein Stueck deutsche Fernsehgeschichte geschaffen!...

Posted by Til Schweiger on Sunday, January 3, 2016
Video «Helene Fischer als Auftragskillerin» abspielen

Helene Fischer als Auftragskillerin

2:11 min, aus Glanz & Gloria vom 29.12.2015

Sendungen zu diesem Artikel

  • Video «Fegefeuer» abspielen
    SRF 1 03.01.2016 20:05

    Tatort
    Fegefeuer

    03.01.2016 20:05

    Teil 2 der packenden Hamburger «Tatort»-Doppelfolge mit Til Schweiger als Kommissar Nick Tschiller und Schlagersängerin Helene Fischer in einer Gastrolle.

  • Video «Der grosse Schmerz» abspielen
    SRF zwei 01.01.2016 20:05

    Tatort
    Der grosse Schmerz

    01.01.2016 20:05

    Gleich zwei Mal ermittelt Til Schweiger als LKA-Mann Nick Tschiller im neuen Jahr: Erneut wird er mit seinem Erzgegner, Clanchef Firat Astan, konfrontiert. Am Ende von «Tatort – Der grosse Schmerz» ist seine Familie in höchster Gefahr. «Tatort – Fegefeuer» folgt am 3. Januar 2016.