Zum Inhalt springen
Inhalt

International Whitney Houstons Tochter mit 22 gestorben

Bobbi Kristina Brown starb gemäss Medienberichten am Sonntag in einem Hospiz in Duluth bei Atlanta. Sie hatte ein halbes Jahr im Koma gelegen.

Bobbi Kristina Brown
Legende: Bobbi Kristina Brown Wie es zu ihrem tragischen Tod kam, ist noch ungeklärt. Montage/WENN

Bobbi Kristina war das einzige Kind von Whitney Houston («I Will Always Love You») und Bobby Brown. Im Februar 2015 war sie leblos in einer Badewanne gefunden worden – so wie ihre Mutter drei Jahre zuvor.

Die junge Frau hatte seitdem das Bewusstsein nicht wiedererlangt. Ihre Familie verbreitete in dieser Zeit verschiedene Meldungen über ihren Gesundheitszustand und trug öffentlichen einen Streit mit Browns Verlobtem Nick Gordon aus.

Winfrey trauert via Twitter

Prominente in den USA reagieren mit Trauer auf die Nachricht vom Tod der 22-Jährigen. «Endlich in Frieden», twitterte US-Moderatorin Oprah Winfrey. Rapperin Missy Elliott verabschiedete sich ebenfalls auf Twitter von Brown: «Ich bin wirklich traurig. Ruhe in Frieden mit deiner Mutter.»

Legende: Video Kristina Brown liegt im Sterbebett abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 25.06.2015.

Whitney Houston wurde am 11. Februar 2012 im Alter von 48 Jahren tot in einem Hotelzimmer in Los Angeles gefunden. Die Sängerin hatte Kokain genommen und war in einer Badewanne ertrunken. Ihr Tod wurde als Unfall eingestuft.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Salome Duvel, Kranskop, SA
    Süsse Worte der Trost Spendenden: "Ruhe in Frieden mit deiner Mutter." Ruhen sie nun wirklich in Frieden?... "Es ist den Menschen bestimmt einmal zu sterben, danach aber das Gericht." Hebräer 9,27 Da sind die Promis auch mit eingeschlossen. Sollten wir unsere Erdenzeit nicht besser dafür einsetzen Gott zu suchen? Lieber jetzt aus dem Sause-Brause Leben erwachen und sich Gott zuwenden, so dass man tatsächlich einmal ewig in Frieden ruhen kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Toni Lötscher, Marbach
    So kommt es raus, wenn die Eltern oder evtl. nur ein Elternteil nichts anderes als Geld, Geltungsdrang und Drogen "im Kopf" haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lucy von Sprecher, Zürich
    Dieses Desaster und diese Tragik in der Familie Whitney Houston hat man diesem Nichtsnutz und drogensüchtigen Bobby Brown zu verdanken. Wie konnte sich Whitney mit solch einem Kümmerling einlassen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen