Promi-$elfies: Geld regiert die Social-Media-Welt

Ob an den Oscars oder im Radiostudio in Zürich: Promis machten diese Woche ihre «Twitter»-Nachrichten zu Geld – oder umgekehrt.

Mit ihrem «Twitter»-Selfie hat die Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres vorgemacht, wie man aus einem simplen Schnappschuss und einem einzigen Tweet Millionen von Dollars verdienen kann. Die Selfie-Aktion an der Oscar-Gala war nämlich ein gut inszenierter Werbe-Gag.

Gruppenfoto von Karina Berger mit Freunden Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Karina Bergers «Facebook»-Selfie facebook/Karina Berger

Ellen hat mit ihrem Selfie natürlich viele Menschen inspiriert. Darunter auch Schweizer Promis. Wie etwa Karina Berger. So charmant das Bild auch ist – umsatzmässig wird es wohl kaum an das Oscar-Selfie herangekommen.

Mit Geld zu neuer Persönlichkeit

Die einen zeigen, wie man mit «Twitter»-Nachrichten Geld generieren kann. Andere zeigen, wie man mit Geld «Twitter»-Nachrichten generiert. So etwa Radio-Frau Anic Lautenschlager:

Und auch Robin Rehmann verpasst sich mit einem einzigen «Nötli» eine neue Persönlichkeit: