An die Arbeit: Der erste Tag von Philippe als König

Gleich an seinem ersten Tag im Amt ist der neue belgische König Philippe (53) an die Arbeit gegangen. Der Staatschef empfing am Montag nach Palastangaben Regierungsvertreter und führende Parlamentarier.

Video «Der erste Tag von Philippe als König» abspielen

Der erste Tag von Philippe als König

0:34 min, vom 22.7.2013

Premierminister Elio Di Rupo werde dem Monarchen – wie es die Tradition bei Thronwechseln vorschreibt – «aus Höflichkeit den Rücktritt seiner Regierung» anbieten, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Der Monarch lehnt diese symbolische Geste dann ab.

König Philippe muss vor allem repräsentieren

Als Staatsoberhaupt übernimmt der belgische König vor allem repräsentative Aufgaben. Er gilt aber als Wahrzeichen des Landes und hat eine wichtige Rolle bei der Regierungsbildung.

Eine halbe Million Fans jubelten dem Königspaar zu

Philippe hatte am Sonntag in einer feierlichen Zeremonie den Thron von seinem Vater Albert II. (79) übernommen, der sich nach 20 Jahren Regentschaft aus Altersgründen zurückzog. Nach Schätzungen des Innenministeriums bejubelten mehr als eine halbe Million Menschen das neue Königspaar in den Strassen von Brüssel.