Ex-König Juan Carlos wehrt sich gegen Vaterschaftsklage

Eine Frau aus Belgien behauptet, die Tochter des ehemaligen spanischen Königs zu sein. Der Monarch streitet dies ab und legt Einspruch ein.

Ex-König Juan Carlos vor einem Rednerpult Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schürzenjäger 1965 soll Juan Carlos mit der Mutter der 48-Jährigen eine Romanze gehabt haben. Keystone

Juan Carlos überreicht Felipe die Schärpe

1:21 min, vom 19.6.2014

Spaniens früherer König Juan Carlos hat die Vaterschaftsklage einer Belgierin anfechten lassen. Die Anwälte des 77-jährigen Ex-Monarchen legten Einspruch gegen die Zulassung der Klage der 48 Jahre alten Ingrid Sartiau ein.

Das Gesuch der Belgierin enthalte Ungereimtheiten, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur «EFE» am Wochenende unter Berufung auf Justizkreise.

Seit Abdankung mit eingeschränkter Immunität

Die Frau hatte ihre Klage schon vor Jahren eingereicht. Sie wurde damals unter Verweis auf die Immunität des Monarchen jedoch zurückgewiesen. Seit der Abdankung von Juan Carlos im Juni 2014 ist der Schutz des Ex-Königs eingeschränkt.

Das Königshaus wollte den Einspruchsantrag nicht kommentieren. Es handle sich um «eine private Angelegenheit».