Jacques und Gabriella: So jubeln Fürst Albert und ganz Monaco

Knapp einen Tag nach der Geburt seiner Zwillinge richtet sich der stolze Papa Fürst Albert an sein Volk. «Ich danke Gott für diesen wundervollen Segen», sagt er in einer Videobotschaft.

Video «Fürst Alberts Videobotschaft» abspielen

Fürst Alberts Videobotschaft

0:41 min, vom 11.12.2014
Fürst Albert Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Stolzer Papa Fürst Albert. Reuters

«Ich möchte diesen Moment der Freude mit ganz Monaco und allen Monegassen weltweit teilen. Diese Geburt bringt uns alle näher zusammen», sagt Fürst Albert weiter. Die grosse Freude über die Geburt seiner Kinder steht ihm dabei deutlich ins Gesicht geschrieben. Ausserdem bedankt er sich für die Glückwünsche aus aller Welt.

Monaco feiert mit Albert und Charlène

Ganz Monaco zeigt, wie sehr es sich mit seinem Fürsten über die Geburt der Zwillinge freut. So haben die Monegassen damit begonnen, Häuser und Gebäude mit den Farben des Fürstentums, rot und weiss, zu beflaggen.

Nun erwarten die Royal-Fans, dass sich das Fürstenpaar mit seinen Babys auf dem Balkon ihres Palastes präsentiert. Wann das sein wird, ist noch offen.

Die Namen der Royal-Babys

Jacques Honoré Rainier trägt den Namen seines verstorbenen Grossvaters, Fürst Rainier. Der Namen Honoré kommt in der monegassischen Fürstenfamilie gleich mehrere Male vor.
Gabriella Thérèse Marie wurde weder nach Alberts Mutter, Fürstin Grazia, noch nach Charlènes Mutter Lynette benannt. Gabriella könnte eine Anlehnung an Gräfin Yolande Martine Gabrielle de Polastron (1749-1793) sein.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Die Zwillinge sind da

    Aus glanz und gloria vom 11.12.2014

    Lange haben die Monegassen auf diesen Moment gehofft, gebangt, gewartet. Nun darf Monaco endlich aufatmen: Das Fürstenpaar Charlène und Albert sind Eltern geworden. Am Mittwochabend hat Charlène zwei gesunde Kinder zur Welt gebracht: die Zwillinge Gabriella Thérèse Marie und Jacques Honoré Rainier. Und der monegassische Küstenstaat spielt verrückt.