Mit Schirm, Charme und (Tee-)Schale: Prinz William in Japan

Der britische Prinz William ist am Donnerstag in Japan eingetroffen. Es ist sein erster Besuch im Land der aufgehenden Sonne. Derweil kursieren Gerüchte, dass seine schwangere Frau notfallmässig ins Spital gebracht worden ist.

Video «Prinz William: Big in Japan» abspielen

Prinz William: Big in Japan

1:17 min, aus Glanz & Gloria vom 26.2.2015

Zum Auftakt seines viertägigen Besuches in Japan stand grüner Tee auf Williams Programm, serviert von einem Teezeremonie-Meister.

Der Prinz will unter anderem Überlebende der Tsunami-Katastrophe vom März 2011 treffen. In Fukushima, wo es zum GAU in einem Atomkraftwerk kam, liess er sich über einen neu eröffneten Spielplatz führen.

Sorge um Herzogin Catherine

Der 32-Jährige reist ohne seine schwangere Frau Kate, die mit Sohn George zu Hause geblieben ist – und am Mittwoch laut unbestätigten Medienberichten mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus gebracht. Inzwischen soll die Herzogin wieder entlassen worden sein.

Am Donnerstag wurde eine weitere Nachricht bezüglich Prinz William bekannt. Er hat den Verkehrspiloten-Schein abgeschlossen und kann demnächst eine Stelle als Rettungsflieger antreten. «Der Herzog hat insgesamt 14 Prüfungen geschrieben zu verschiedenen Luftfahrt-Themen», teilte der Londoner Kensington-Palast mit.