Pferdemist-Attacke gegen Prinz Charles vereitelt

Prinz Charles und seine Frau Camilla sind in Neuseeland knapp einer Attacke mit Pferdemist entgangen. Die Polizei nahm einen hitzköpfigen Monarchie-Gegner fest.

Prinz Charles und Camilla Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sauber und adrett Prinz Charles und Camilla sind zurzeit in Neuseeland. Reuters

Nach einer Nacht in der Zelle stand der 74-jährige Mann am Dienstag in Auckland vor Gericht. Er bekannte sich nicht schuldig, kam gegen Kaution frei und muss sich in ein paar Wochen erneut vor Gericht verantworten, berichteten Lokalmedien. Der Mann muss künftig einen Abstand von 500 Metern zu Prinz Charles und seiner Frau Camilla halten.

Auf Charles wartete Pferde-Mist mit Wasser

Der Mann erzählte nach der Verhandlung vor Journalisten, er habe Pferde-Mist gekauft, mit Wasser vermengt und vorgehabt, die Mischung auf Prinz Charles und Camilla zu werfen, als diese sich am Montag von hunderten Menschen in Auckland bejubeln liessen.

Am Mittwoch feiert Charles Geburtstag in Wellington

Charles und Camilla sind im Rahmen des diamantenen Thronjubiläums der Queen auf einer sechstägigen Visite in Neuseeland. Sie hatte am Dienstag kein Programm. Prinz Charles will am Mittwoch in der neuseeländischen Hauptstadt Wellington seinen 64. Geburtstag feiern.