Zum Inhalt springen
Inhalt

Royal Prinz William: Schlafmangel wegen Töchterchen Charlotte

Prinz William hat sich das Leben mit zwei Kindern wohl weniger anstrengend vorgestellt: Prinzessin Charlotte bringt Papa William um den Schlaf.

Legende: Video William besucht die britische Frauenfussball-Nationalmannschaft abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 21.05.2015.
Legende: Video Kate und William präsentieren das Baby abspielen. Laufzeit 01:45 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 02.05.2015.

Am 2. Mai ist Prinz William zum zweiten Mal Vater geworden. Und deshalb ist jetzt Schluss mit Durchschlafen. Der 32-Jährige erzählt am Mittwoch anlässlich eines Treffens mit der britischen Frauenfussball-Nationalmannschaft von den Schwierigkeiten, denen er nun als Zweifach-Papa ins Auge sehen muss.

Prinz William mit müden Augen unterwegs

Eine der Sportlerinnen verriet gegenüber «People.com»: «Alle Mädchen wollten wissen, wie es Prinzessin Charlotte und Prinz George geht und ob sie ihn die ganze Nacht wach halten. Er sagte, dass er es natürlich sehr geniesst, Vater zu sein und ihn Prinzessin Charlotte tatsächlich wach hält – wahrscheinlich sahen seine Augen deshalb ein bisschen müde aus.»

Aber auch Sohnemann George hält seinen Papa auf Trab: «William sagte, George sitze niemals still», so eine der Fussballerinnen. Wie der kleine Prinz diese Energie einmal nutzen könnte, weiss William auch schon: Laut einer Spielerin hoffe William, dass George bald mit dem Fussballspielen anfangen werde.