Zum Inhalt springen

Royal Royale Taufe: Sieben Paten für Baby George

Kurz vor der Taufe gab der Palast bekannt, dass der kleine Prinz George insgesamt sieben Taufpaten hat. Überraschend: Prinz Williams Bruder Harry und Herzogin Catherines Schwester Pippa gehen leer aus.

Prinz George im Taufkleidchen
Legende: Ein Kind, viele Taufpaten Prinz George bekommt dank seiner Eltern William und Kate sieben Taufpaten. Reuters

Drei Monate nach der Geburt von Prinz George wurde das erste Kind von Prinz William und seiner Frau Catherine am Mittwochnachmittag (23. Oktober 2013) getauft. Für den Part der Taufpaten standen Williams Bruder Prinz Harry (29) und Kates Schwester Pippa Middleton (30) bei Buchmachern eigentlich hoch im Kurs. Doch William und Kate hatten offenbar andere Pläne.

Zara Tindall ist die berühmteste der sieben Taufpaten

Zara Tindall
Legende: Eine von Sieben Zara Tindall, die Cousine von Prinz William, ist eine von sieben Taufpaten des kleinen George. Keystone

Die berühmteste der insgesamt sieben Taufpaten ist Zara Tindall, die Cousine von Prinz William und (Lieblings-)Enkelin der Queen. Sie ist damit die einzige Taufpatin aus der königlichen Familie. Die weiteren sechs Paten sind alle enge Freunde des Paares. Experten sehen das als Signal, dass William und Catherine dem kleinen George ein möglichst normales Leben bieten wollen.

So werden neben Zara Tindall auch Oliver Baker (ein früher Studienfreund von Prinz William und Kate), Emilia Jardine-Paterson (eine Schulfreundin von Kate) sowie Jamie Lowther-Pinkerton (ein ehemaliger Privatsekretär des Paares) für den kleinen Prinzen Pate stehen. Ausserdem werden Julia Samuel (eine enge Freundin von Williams Mutter Diana), William van Cutsem (ein Freund Williams seit Kinderzeiten) sowie Earl Hugh Grosvenor die Patenschaft übernehmen.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.