Wer macht Ski-Ferien in Kasachstan? Prinz Harry tut es!

Prinz Charles verbringt seit 1978 fast jedes Jahr seine Skiferien in Klosters, Graubünden. Hat sein Sohnemann Harry nun sein eigenes Ski-Paradies gefunden? Demnach wäre dies: Schimbulak, Kasachstan.

Prinz Harry sitzt neben seiner Freundin Cressida auf einer Tribüne Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Prinz Harry macht Ski-Ferien in Kasachstan. Hier noch auf einer Tribüne sitzend, fahren Prinz Harry und seine Freundin Cressida nun Ski in Kasachstan. Reuters

Der britische Prinz Harry ist einem Medienbericht zufolge gemeinsam mit seiner Freundin Cressida Bonas in den Skiurlaub gefahren – nicht etwa in die Alpen oder in die Rocky Mountains, sondern nach Kasachstan.

Prinz Harry: Im Privatjet nach Kasachstan

Nach Angaben der britischen «Sun» liess sich der Prinz mit seiner «Cressy» von einem Regierungshubschrauber zum Heli-Skiing fliegen. Die zehnstündige Flugreise von London nach Kasachstan absolvierten die beiden angeblich in einem Privatjet. Abgestiegen sei das Paar in dem Wintersportort Schimbulak auf 2260 Metern über Meer.

Das Gebiet gehört zum Teil dem superreichen Oligarchen Serzan Zhumaschow. Er ist Berichten zufolge ein enger Freund des umstrittenen und autoritären Staatspräsidenten Nursultan Nasarbajew. Dessen Schwiegersohn hatte Harrys Onkel, Prinz Andrew, im Jahr 2007 zum völlig überhöhten Preis ein Haus abgekauft. Andrew galt zu dieser Zeit als ständiger Gast in Kasachstan.