«Uäääh!»: Diese Promi-Babys kamen 2013 zur Welt

Das Jahr 2013 brachte wieder viel Nachwuchs für prominente Mütter und Väter – so etwa für Schwinger Christian Stucki und Moderatorin Michelle Hunziker. Und sogar ein Prinz kam zur Welt: George Alexander Louis, Herzog von Cambridge.

Christina Surer und Martin Tomczyk: Emily Grace

Am 5. Dezember 2012 gaben sich Christina Surer und Martin Tomczyk – beide Autorennfahrer – das Jawort. Etwas mehr als einen Monat später, am 15. Februar, war die kleine Emily Grace schon da.

Christian Stucki und Cécile Studer: Xavier

Seit dem 9. März sind der Seeländer Schwinger und seine Partnerin Cécile Studer Eltern von Xavier. Bei seinem Söhnchen zeigt der grosse Schwinger seine sanfte Seite: «Es ist ein Wunder der Natur», so Stucki tief bewegt nach der Geburt.

Fiona Hefti Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: tilllate.ch

Fiona Hefti und Christian Wolfensberger: Anton Henri

Vier Wochen vor Termin setzten bei Miss Schweiz 2004 die Wehen ein und Anton Henri (*24.03.2013) war da. Er ist nach Juri (5) und Polina (2) das dritte Kind des Ehepaares Hefti-Wolfensberger.

Tobias Grünenfelder und Andrea Lukic: Nicolas

Auch nach seinem Rücktritt aus dem Spitzensport blieb es im Leben des ehemaligen Skirennfahrers turbulent: Er begann ein Studium als Wirtschaftsingenieur und heiratete im Juni. Aber am meisten stellte wohl Söhnchen Nicolas (* 29.03.2013) die Welt von Tobias Grünenfelder auf den Kopf.

Renzo und Ladina Blumenthal: Naemi

Naemi heisst das Töchterchen von Renzo Blumenthal und seiner Gattin Ladina. Der Wonneproppen erblickte am 6. April das Licht der Welt. «Damit geht mein Traum von einer grossen Familie in Erfüllung», hatte Renzo Blumenthal bereits bei der Ankündigung der Schwangerschaft gegenüber «glanz & gloria» gesagt.

Manu Burkart und Michèle Merkli Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tilllate.ch

Manu Burkart und Michèle Merkli: Josh Mateo

Perfektes Timing: Kurz nach der letzten «Divertimento»-Show vor der Sommerpause gebar Michèle Merkli ihr zweites Kind. «Wir sind dankbar für dieses unfassbare Geschenk», liess der Komiker nach der Geburt am 25. Juni verlauten. Das Paar hat bereits ein Töchterchen, die zweijährige Alya Joana.

Sonja Nef und Hans Flatscher: Julian

Nach den zwei Töchtern Sophia (7) und Anna (5) brachte Sonja Nef am 29. Juni einen Buben zur Welt. Julian sei ein absolutes Wunschkind, «ein geplanter Nachzügler», so die die ehemalige Skirennfahrerin zu «g&g».

Kate mit Baby George auf dem Arm, daneben William mit einem Hund Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Keystone

Prinz William und Herzogin Catherine: Prinz George Alexander Louis

Wilde Gerüchte während der Schwangerschaft – und grosse Aufregung, als der kleine Prinz am 22. Juli zur Welt kam: Ganz England fieberte der Geburt der Nummer drei in der britischen Thronfolge entgegen. Als Eltern gaben sich William und Catherine von der ersten Minute an gewohnt normal: Das erste Babyfoto wurde von Papa Middleton geschossen, und unter den sieben Taufpaten ist nur ein prominenter Name dabei.

Penélope Cruz und Javier Bardem: Luna

Luna Cruz und Prinz George haben schon einmal einiges gemeinsam: Das Geburtsdatum, berühmte Eltern und einen grossen Rummel um ihre Geburt. Gut möglich, dass sie später einmal in denselben Kreisen verkehren. Vorerst einmal wird Luna aber von ihren Eltern und Brüderchen Leonardo umsorgt.

Urs und Andrea Meier: Blu

Die Schiedsrichter-Legende Urs Meier wurde Ende August bereits zum dritten Mal Vater. Er und seine Frau Andrea haben ihr erstes gemeinsames Baby bekommen. Ihr Töchterchen heisst ziemlich exotisch «Blu». Der Name entstand, als Meier während der Geburt, genau wie beim Fussball, nur noch «Blu, Blu, Blu» skandierte.

Michelle Hunziker und Tommaso Trussardi Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Keystone

Michelle Hunziker und Tommaso Trussardi: Sole

Das erste gemeinsame Kind der schönen TV-Frau mit dem Mode-Erben kam am 9. Oktober zur Welt und trägt den Namen Sole – übersetzt Sonne. Nicht nur mit der aussergewöhnlichen Namenswahl sorgte Michelle Hunziker für Schlagzeilen. Gerade mal vier Tage nach der Geburt ihrer Tochter moderierte sie wieder im italienischen TV.