50 Jahre Freddy Nock: «Steige auch mit 80 noch aufs Seil»

Am Mittwoch feierte Hochseil-Artist Freddy Nock sein rundes Jubiläum. Doch von Altersruhe keine Spur. Im Gegenteil.

Video «Freddy Nock: Fit wie eh und je» abspielen

Freddy Nock über seinen 50. Geburtstag

0:50 min, vom 11.12.2014

Wo feiert ein Freddy Nock Geburtstag? Natürlich auf dem Hochseil. Zum 50. Wiegenfest hat er sich einen «Spaziergang» auf das Berner Schilthorn vorgenommen. Auf den Seilen der Bergbahn. Doch nach 600 Metern macht ihm das Wetter einen Strich durch die Rechnung.

Nebel kommt auf. Eisiger Schnee macht das Seil glitschig. Freddy Nock muss abbrechen. Und ist enttäuscht. «Ich hätte gerne die Berge gesehen», sagt er klagend gegenüber «glanz & gloria». Die Leidenschaft ist dem Extremsportler noch immer anzusehen. Lust auf Ruhestand, jetzt, mit 50 Jahren? Für Freddy Nock kein Thema.

«  Auf dem Kuchen sind die falschen Zahlen drauf »

Freddy Nock
Hochseil-Artist

Der Jubilar gibt zwar zu: «Ein bisschen graue Haare habe ich bekommen.» Doch ansonsten fühlt sich Freddy Nock fit wie ein 23-Jähriger. Scherzt, dass die falschen Zahlen auf dem Kuchen stünden.

«Wenn ich auf dem Seil bin, ist es immer noch das Gleiche wie eh und je.» Auch die Kondition stimme noch. Manche sagen, mit 50 gehe es abwärts. Doch Nock bleibt entspannt. Er erzählt von Berufskollegen, die sich mit 65 Jahren noch auf das Seil wagen. Freddy Nock will diese Marke überbieten: «Ich habe immer gesagt: Mit 80 laufe ich immer noch.»

Video «Freddy Nock auf dem Hochseil» abspielen

Freddy Nock auf dem Hochseil

0:46 min, vom 11.12.2014

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Freddy Nock balanciert an seinem 50. Geburtstag

    Aus glanz und gloria vom 11.12.2014

    Kerzen ausblasen in der warmen Stube, gediegen mit der Familie dinieren oder mit dem Partner ein Wellness-Weekend geniessen – so feiert unsereins am liebsten den runden Geburtstag. Nicht so Freddy Nock. Der Extrem-Artist schwebt zu seinem 50. Geburtstag über verschneite Täler auf einem kilometerlangen Seil, während seine Liebsten in der Gondel bangend zuschauen.