Zum Inhalt springen

Header

Video
Andy Egli spricht über seine Krankheit
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 18.09.2015.
abspielen
Inhalt

Schweiz Andy Egli: «Ich bin zuversichtlich!»

Fussballexperte Andy Egli hat am Donnerstagabend öffentlich gemacht, dass er an Hodenkrebs erkrankt ist. «Vor vier Wochen erhielt ich die Diagnose – es war ein Schock», so der vierfache Vater gegenüber «Glanz & Gloria».

«Ich hatte bereits mehrere Wochen Schmerzen», erzählt Andy Egli (57) in einem exklusiven Interview mit «Glanz & Gloria». Seit er mit der Chemotherapie begonnen habe, seien diese aber weg: «Durch die Therapie bin ich natürlich körperlich reduziert. Ich bin aber selber überrascht, wie gut es mir geht.»

Ich habe keine Angstgefühle
Autor: Andy EgliSRF-Experte

Vor vier Wochen erhielt der SRF-Experte die Schock-Diagnose. Trotzdem kennt er keine Angstgefühle: «Die Chancen auf eine Heilung sind sehr gut», so Egli. Ende Oktober schliesse er mit der dritten Chemotherapie-Sequenz ab. Er sei zuversichtlich, dass er bereits im November eine Entwarnung bekommt.

Andy Egli thematisiert seine Krankheit offen

Andy Eglis Anliegen war es, korrekt und sauber über seine Krankheit zu informieren – in erster Linie seine Familie, Freunde und Fussballkollegen. Auch die offene Komunikation gegenüber der Öffentlichkeit war sein Wunsch: «Man kann so etwas nicht geheim halten, rein wegen dem Aussehen.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Jean-Pierre Rerat , Phuket (Thailand)
    Ich bin mit 25 an Hodenkrebs erkrankt, worauf man mir den befallenen Hoden operativ entfernte. Wichtiger als Therapien ist die "geistige Einstellung" zur Krankheit! Heute bin ich 75 und lebe immer noch bei guter Gesundheit! Ich habe mit 40 entgegen allen anderslautenden Prognosen noch 2 Kinder gezeugt. Also hat Andy Egli gute Chancen wieder gesund zu werden. Natürlich gibt es unzählige Krebsarten auch im Hodenbereich. Ich hatte zum Beispiel ein sogenanntes Pseudo-Seminom!
  • Kommentar von RF Forever , Switzerland
    Es gibt einen Fehler im Bericht: ... erzählt Andy Egli (57) in einem exklusiven Interview mit «Glanz & Gloria».
    1. Antwort von «Glanz & Gloria» (SRF)
      Vielen Dank für den Hinweis. Die Technik ist dran, diesen Fehler zu beheben.