Aus der Musik-Traum? Tiziana Gulino zurück im Spital

Im April 2014 gewann Tiziana Gulino mit nur 17 Jahren «The Voice of Switzerland». Ihre Pläne waren gross, sie wollte die Charts stürmen. Knapp ein Jahr später sieht die Realität etwas anders aus.

Video «Tiziana Gulino über ihr neues Album und ihre Zukunft» abspielen

Tiziana Gulino über ihr neues Album und ihre Zukunft

4:39 min, aus Reporter vom 22.2.2015

Für ihren grossen Popstar-Traum gab Tiziana Gulino alles. Sie legte ihre Lehre auf Eis und widmete sich nach ihrem Sieg bei «The Voice of Switzerland» ausnahmslos ihrer Gesangskarriere. Doch den grossen Durchbruch schaffte sie nicht. Ihr erstes Album stieg letzten Herbst nur auf Platz 21 der Charts ein. «Wir haben zwischen dem Sieg und dem Albumrelease zu lange gebraucht. Ich denke, dadurch verlierst du zu viele Leute», erklärt sie jetzt gegenüber «Reporter».

Ihr Vater sieht das Ganze pragmatischer. «Die Erfahrung, in die Musikszene reingucken zu können, ist schon grossartig. Es geht gar nicht um Riesenerfolge. Erfolg muss man sich erkämpfen. Aber mal reingucken und neue Kontakte knüpfen ist doch auch schon spannend.»

«  Musik werde ich immer machen, weil ich es im Blut und im Herzen habe »

Tiziana Gulino

Seit Februar 2015 macht Tiziana Gulino wieder mit ihrer Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit weiter. Niedergeschlagen ist sie deswegen nicht. «Ich kann überhaupt nicht sagen, was ich später mal machen oder in welche Abenteuer ich mich stürzen werde. Aber Musik werde ich immer machen, weil ich es im Blut und im Herzen habe.»

Den Sprung vom Casting-Sternchen zum Musikstar schaffte die Zürcherin mit italienischen Wurzeln nicht. Aber sie konnte Erfahrungen sammeln, von denen viele ein Leben lang träumen.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 22.02.2015 21:40

    Reporter
    Tizi-Wonder

    22.02.2015 21:40

    Tiziana Gulino gewinnt 2014 die Castingshow «The Voice of Switzerland». Mit 17. Sie wird über Nacht zum Star. Den Einstieg ins Musikgeschäft aber muss sie noch finden.