Beatrice Egli: «Normal ist bei mir nichts mehr»

Die Welt von Beatrice Egli steht Kopf. Seit dem Gewinn der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» lebt die Schwyzerin ihren Traum als Schlagersängerin. Das heisst aber auch, dass ihr Leben weit weg von Routine ist. Sprich: Jede Woche ist anders.

Video «Beatrice Egli: Normal ist schon lange nichts mehr» abspielen

Beatrice Egli: Normal ist schon lange nichts mehr

1:50 min, vom 25.3.2014
Zusatzinhalt überspringen

«10vor10» mit Egli unterwegs

Das SRF-Nachrichtenmagazin «10vor10» begleitet in der Sendung vom 25. März 2014 Schlagersängerin Beatrice Egli, als sie vergangenes Wochenende an der Schlager Nacht in Luzern aufgetreten ist.

«Normal ist schon lange nichts mehr», erzählt Beatrice Egli «10vor10» am Rande der «Schlager Nacht» in Luzern. So viel unterwegs zu sein sei eine wunderbare Sache, so könne sie auch den Kontakt zu den Fans halten. Aber: «Zwei Tage im selben Hotel zu sein, ist schon ein Luxus, weil ich dann nicht gleich wieder packen muss», gibt die 25-Jährige lachend preis.

Auch von Routine sei keine Spur, jede Woche verlaufe anders. Zeit, das sei jedoch ein wahres oder eben rares Luxus-Gut geworden. Deshalb schätze sie ihre Freizeit heute umso mehr.

Beatrice Egli für Echo nominiert

Wertschätzung erfährt Beatrice Egli vielleicht auch bald in Form des deutschen Musikpreises. In zwei Kategorien ist sie für einen Echo nominiert. Die Verleihung findet am 27.März in Berlin statt.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Die clevere Herzensbrecherin

    Aus 10vor10 vom 25.3.2014

    Die Schweizerin Beatrice Egli gehört zu den jungen, erfolgreichen Schlagersängerinnen, die ihre Musik einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben. Nun ist sie für den deutschen Musikpreis Echo nominiert. «10vor10» hat die clevere Herzensbrecherin an ihr Heimkonzert an der Schlagernacht in Luzern begleitet