Bildungslücke: Schweizer Promis kennen «Romeo und Julia» nicht

Shakespeares «Romeo und Julia» hat am Mittwoch in Zürich seine Premiere als Rockballett gefeiert. Das wohl bekannteste Liebesdrama der Welt – Pflichtstoff in jeder Schule, sollte man meinen. Doch die Prominenten belehren «glanz & gloria» eines Besseren. Besseren?

Video «Promis über «Romeo und Julia»» abspielen

Promis über «Romeo und Julia»

0:46 min, vom 26.9.2013

«Um die meisten Klassiker habe ich einen grossen Bogen gemacht», gesteht Regisseur Max Sieber. So habe er auch «Romeo und Julia» nicht gelesen. Ritschi kennt das Shakespeare-Drama ebenfalls nicht. «Ich habe das Buch noch nie in den Fingern gehabt», gibt der Sänger zu. «Ich bin ehrlich», schliesst sich auch Choreografin Grazia Covre an. «Ich kenne das Original nicht.» Dafür sei ihr «Romeo und Julia» als Ballett vertraut.

Monika Kaelin und WAM allein auf weiter Flur

Allein Monika Kaelin und Walter Andreas Müller kennen das Shakespeare-Drama aus ihrer Schul- und Studienzeit. «Ich könnte aber nicht mehr daraus zitieren», lacht Monika Kaelin. WAM hilft ihr gerne auf die Sprünge: «Es war die Nachtigall und nicht die Lerche», gibt er für «glanz & gloria» einen der bekanntesten Sätze des Stücks zum Besten.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Pflichtfach Literatur: Premiere des Rockballets «Romeo & Juliet»

    Aus glanz und gloria vom 26.9.2013

    Wer kennt sie nicht, die wohl bekannteste Liebesgeschichte der Welt, «Romeo und Julia»? Als Rockballett aufgeführt, feiert dieses Shakespeare-Stück Premiere in Zürich. Ein Stück, das wohl alle einmal als Pflichtstoff in der Schule hatten. Aber wie viel davon ist in den Köpfen der prominenten Premierengäste hängengeblieben? g&g macht den Test: «Es ist was faul im Staate Dänemark», «Es war die Nachtigall und nicht die Lerche», «Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage», «Zum Raube lächeln, heisst den Dieb bestehlen» – welche Zitate sind bloss aus «Romeo und Julia»?