Bundesrat Alain Berset ist ein begeisterter Bücherwurm

Bei der Verleihung des «Grand Prix Literatur» ist Alain Berset als Kulturminister natürlich vor Ort.
Welches Buch liegt auf seinem Nachttisch? Im Interview mit «glanz & gloria» gewährt Bundesrat Berset Einblicke in sein Privatleben.

Video «Bundesrat Berset über seine Begeisterung für Bücher» abspielen

Bundesrat Berset über seine Begeisterung für Bücher

1:09 min, vom 20.2.2015

Er liest leidenschaftlich gern. Auf seinem Nachttisch hat er deshalb diverse Schmöker, zwischen denen er nach Lust und Laune hin und her wechselt. «Ich bin nicht sehr konsequent. Manchmal beginne ich eines, und dann lese ich im nächsten weiter. Im Moment faszinieren mich besonders die Memoiren von Churchill. Das Buch ist allerdings schwierig zu lesen, trotz guter Übersetzung.»

Alain Berset liest seinen Kindern vor

Bundesrat Alain Berset ist Vater von drei Kindern: Antoine (11), Achille (9) und Apolline (7). Ihnen die Freude am Lesen weiterzugeben, das liegt ihm besonders am Herzen.

«Ich gehe mit meinen Kindern regelmässig in Buchhandlungen zuhause in Fribourg. Dabei versuche ich immer Bücher zu finden, die sie interessieren. Denn dann lesen sie auch gern.» Auch als Vorleser betätige er sich. Das gehöre zum Familienleben dazu.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Schweizer Literaturpreis: Alain Berset ehrt Adolf Muschg

    Aus glanz und gloria vom 20.2.2015

    Wollten Sie schon immer wissen, was auf dem Nachttischchen von Bundesrat Alain Berset liegt? Dieser Beitrag verrät es ihnen: Es ist zurzeit die Biographie von Sir Winston Churchill. «g&g» ist an der Verleihung des Schweizerischen Literaturpreises und spürt der Faszination der geschriebenen Worte nach. Der grosse Preis des Abends geht an Adolf Muschg, verliehen vom Kulturminister höchstpersönlich. Und so zeigen für einmal auch einige Intellektuelle ihre glänzenden & gloriosen Seiten.