Claudio Zuccolini nach der Premiere: «Ich bin sehr erleichtert»

Claudio Zuccolini präsentiert sein neues Comedy-Programm «iFach Zucco». Nach seinem stark kritisierten Engagement beim Circus Knie vom letzten Jahr, stand für den Komiker viel auf dem Spiel.

Video «Claudio Zuccolini mit neuem Programm» abspielen

Claudio Zuccolini mit neuem Programm

1:24 min, vom 14.3.2014
Zusatzinhalt überspringen

Studiogast

Claudio Zuccolini ist am Sonntag zu Gast bei Sara Hildebrand im «g&g weekend» um 18.50 Uhr auf SRF 1.

Das letzte Jahr war für Komiker Claudio Zuccolini nicht lustig. Für sein Gastspiel im Circus Knie musste er viel Kritik einstecken. Jetzt kehrt er mit seinem neuen Comedy-Programm «iFach Zucco» auf die Stand-up-Comedy-Bühne zurück. Der Applaus nach der Premierenvorstellung ist gross, die Erleichterung ebenfalls: «Ich bin sehr froh, dass es gut gelaufen ist», verrät Claudio Zuccolini im Interview mit «glanz & gloria».

Auch seiner Ehefrau Alexzandra ist nach der geglückten Premiere ein Stein vom Herzen gefallen: «Ich war so angespannt und habe gehofft, dass die Leute lachen nach diesem Zirkus vom letzten Jahr.»

Angriff ist die beste Verteidigung

Claudio Zuccolini spielt in seinem Programm immer wieder auf das Zirkus-Engagement an, so ganz nach dem Motto «Angriff ist die beste Verteidigung». «Das muss man mit Selbstironie angehen. Das ist am besten», so Claudio Zuccolini.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Claudio Zuccolini wieder in seinem Element

    Aus glanz und gloria vom 14.3.2014

    Seit vielen Jahren begeistert Claudio Zuccolini das Publikum mit seinen Stand-up-Shows. Doch letztes Jahr gab es für den Bündner viel Häme. Sein Auftritt als Gastkomiker im Circus Knie kam bei den Besuchern, vor allem zu Beginn der Tournee, nicht gut an. Auch seitens der Presse hagelte es Kritik. Am Donnerstag feierte Claudio Zuccolini die Premiere seines neuen Solo-Programms und erhielt die Chance, sich wieder zu rehabilitieren.