Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Das sind die neue Miss und der neue Mister Handicap

Vor zwei Wochen wurde Laetitia Guarino zur neuen Miss Schweiz gewählt. Seit Samstagabend hat sie Konkurrenz bekommen: von der neuen Miss Handicap Andrea Berger und dem neuen Mister Handicap Felice Mastrovita.

Legende: Video Miss Handicap Andrea Berger über ihren Sieg abspielen. Laufzeit 01:02 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 26.10.2014.

Sie ist 20 Jahre jung, kommt aus Schwarzenburg BE, macht eine Ausbildung zur Kauffrau und leidet an peripherer Polineuropathie: die neue Miss Handicap Andrea Berger. Mit ihrer Wahl am Samstagabend im KKL Luzern hat sie nicht gerechnet. «Ich bin total überwältigt. Es ist unglaublich. Ich weiss gar nicht, was ich sagen soll. Es kribbelt überall», meint sie im «g&g»-Interview.

Diesen Sieg hat die Bernerin vor allem ihrer Familie und ihren Freunden zu verdanken. «Sie sind wirklich immer für mich da gewesen und haben mich so unterstützt. Auch wenn ich zu Hause vor Nervosität fast durchgedreht bin.»

Miss Handicap will gute Botschafterin werden

Jetzt freut sich Andrea Berger sehr auf ihr Missenjahr und hat nur einen Wunsch. «Dass ich meine Botschaft gut überbringen kann und das Wahljahr mit Felice gut verlaufen wird.»

Legende: Video Mister Handicap Felice Mastrovita über seinen Sieg abspielen. Laufzeit 02:07 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 26.10.2014.

Auch Felice Mastrovita (32) aus Dübendorf ZH hat nicht gedacht, neuer Mister Handicap zu werden. «Ich bin so überrascht, aber überglücklich», meint der Sprachschüler, der seit einem Unfall im Rollstuhl sitzt.

Mister Handicap hat Respekt vor seiner Aufgabe

Aufgeregt war er während der Wahl kaum. «Ich spüre jetzt etwas in der Brust. Als ob es erst anfangen würde.» Und wie seine Missen-Kollegin Andrea Berger wünscht sich der gebürtige Italiener nur eins. «Ich hoffe, dass wir unsere Aufgabe gut erfüllen werden, und ich dieser auch gewachsen bin. Ich werde mir Mühe geben.»

Periphere Polyneuropathie

Polyneuropathien sind Erkrankungen des peripheren Nervensystems. Allgemein gesehen ist bei einer Polyneuropathie die Weiterleitung des Reizes vom oder zum Gehirn gestört. Dabei können Störungen der Muskulatur und der Wahrnehmung von Berührungen, Schmerzen, Temperatur und Lage vorkommen.