Die Bellers: Nun gehören sie zu den wichtigsten Zürchern

Vom Casino Zürich verschmäht – von der Prominenten-Bibel «Who is Who» in den zürcherischen Star-Olymp katapultiert. Walter und Irina Beller steigen langsam aber stetig die Promileiter hinauf.

Walter und Irina Beller Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wer zu letzt lacht, lacht am besten Walter und Irina Beller präsentieren stolz ihren Eintrag im «Who is Who Zürich» 2013. tilllate.com

Zusatzinhalt überspringen

Who is Who in Zürich

Sie wurden für das Jahr 2013 neu aufgenommen: Walter und Irina Beller (Lifestyle), Patrick Hässig (Entertainment), Phillippe Gaydoul (Hochfinanz), H.R. Giger (Kultur), Carmen Walker-Späh (Politik), Nicola Spirig (Sport).

Das muss eine Genugtuung für Walter Beller und seine Ehefrau Irina sein. Das illustre Paar hat es in die Ausgabe von «Who is Who in Zürich 2013» geschafft. Dort befinden sie sich in bester Gesellschaft mit den 200 prominentesten und wichtigsten Persönlichkeiten der Limmatstadt. Jedes Jahr publiziert das Magazin die wichtigsten und prominentesten Zürcher Persönlichkeiten.

Personae non gratae an der Casino-Eröffnung

Von der Zürcher Casino-Eröffnung, die einen Tag vor der «Who is Who»-Party stattfand, wurde das Ehepaar Beller kurzerhand ausgeladen – und das obwohl Walter Beller und sein Unternehmen massgeblich am Bau des Casinos beteiligt war.

Ehepaar Beller ist zu dominant

Das Glamour-Paar sei «zu dominant» hatte «Swiss Casino» als Begründung verlauten lassen. «Wir sind lustig, wir sind schillernd, wir sind amüsant – das ist Casino!» konterte Walter Beller im glanz & gloria-Interview. Und eine genervte Irina Beller doppelte nach. «Die Schweizer lieben es, wenn man grau in grau kommt.»

Dabei läuft es sonst rund für das öffentlichkeitsliebende Paar. Auch der deutsche Privatsender RTL wurde auf die Bellers aufmerksam und produziert nun eine Serie mit ihnen.