Djoa Strassburg ist «Miss Earth Schweiz» 2013

Ein Jahr lang wird sie ihre Schönheit für wohltätige Projekte einsetzen: Djoa Strassburg ist die neue «Miss Earth Schweiz». Die 20jährige aus dem zürcherischen Gockhausen wurde am Sonntag zur diesjährigen Schweizer Umweltbotschafterin gewählt.

Video «Miss Earth: Wahl und Siegerinterview» abspielen

Miss Earth: Wahl und Siegerinterview

1:15 min, vom 8.4.2013

Djoa Strassburg konnte sich gegen elf Mitkonkurrentinnen durchsetzen, die dieses Jahr um den Titel der «Beauty for a cause» (Schönheit für einen Zweck) wetteiferten. Das Krönchen setzte ihr die letztjährige «Miss Earth Schweiz» auf, die Bernerin Lea Sara Wittwer. «Ich bin überwältigt», so Djoa Strassburg nach ihrer Wahl zu «glanz & gloria».

Innere statt äussere Werte

Im Gegensatz zu sonstigen Miss-Wahlen geht es bei der «Miss Earth» nicht allein um Schönheit. Die Siegerin soll vor allem die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf soziale und Umweltprojekte ziehen. Auch die Show vom Sonntag ging immer wieder auf soziale und Umweltthemen ein.

Weltweit drittgrösster Missen-Wettbewerb

Die «Miss Earth»-Wahl gilt weltweit als drittgrösster Schönheitswettbewerb – nach «Miss World» und «Miss Universe». Die Teilnehmerinnen werden in nationalen Ausscheidungen bestimmt. Die Wahl zur «Miss Earth 2013» erfolgt im Herbst in der philippinischen Hauptstadt Manila.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Djoa Strassburg ist die neue «Miss Earth»

    Aus glanz und gloria vom 8.4.2013

    Am Sonntagabend wurde die neue «Miss Earth Schweiz» gekürt. Das Rennen machte die 20jährige Zürcherin Djoa Strassburg. Sie will sich nun mit ihrer Schönheit für die Umwelt einsetzen.