Franco Marvulli: voller Einsatz bei der Pfaditaufe

Kein Pfader ohne Namen! Das gilt auch für die Promi-Pfader von «Fähnlein Gloria». Aber bevor sie getauft werden, müssen sich Franco Marvulli, Rob Spence, Ronja Furrer und Jennifer Ann Gerber einigen Mutproben stellen.

Video «Franco Marvulli: voller Einsatz bei der Pfaditaufe» abspielen

Franco Marvulli: voller Einsatz bei der Pfaditaufe

0:48 min, vom 31.7.2013
Zusatzinhalt überspringen

Weitere Promi-Pfader

Franco Marvulli und Co. sind nicht die einzigen Promi-Pfader. Auch Zoodirektor Alex Rübel (Pfadiname Chüngel), Juristin und Verlegergattin Ellen Ringier (Pfadiname Micky), Viktor Giacobbo (Pfadiname Luuser) und Beat Schlatter (Pfadiname Fuchs) waren in der Pfadi. Und bei manchen zeigt sich: Nomen est omen.

Dazu gehört auch, mit verbundenen Augen einen zuvor aus abenteuerlichen Ingredienzen zusammengebrauten Mutprobe-Trank zu trinken. Dabei gibt sich Radprofi Franco Marvulli übereifrig – er leert gleich den ganzen Becher runters. Das Ganze war ein Missverständnis, denn geschmeckt hat ihm das Gemisch aus Salatsauce und Kaffeepulver offensichtlich nicht. «Alles auf ex und runter damit», sei eben sein Motto gewesen.

«  Ich finde meinen Pfadinamen mega cool  »

Franco Marvulli
Radprofi

Nach überstandener Tortur freut sich Franco Marvulli dafür umso mehr über seine Taufe: «Ich finde meinen Pfadinamen mega cool und freue mich sehr, dass ich jetzt endlich auch einen habe».

Welchen Pfadinamen Franco Marvulli nach der Taufe erhalten hat, sehen Sie in Folge 3 von «Fähnlein Gloria».

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • «Fähnlein Gloria» – Teil 3: «The Voice of Scout» & die Pfaditaufe

    Aus glanz und gloria vom 31.7.2013

    Sie haben im Zelt übernachtet, das Pfadiversprechen abgelegt und sich in Pfaditechnik ausbilden lassen. Fast könnten die vier prominenten Lagerteilnehmer Ronja Furrer, Jennifer Ann Gerber, Rob Spence und Franco Marvulli als richtige Pfadfinder durchgehen. Fast. Was fehlt ist der Pfadiname. Und dieser muss sich in einer strapazenreichen Nachtübung verdient werden. In der dritten Disziplin um den Titel des besten Promipfaders messen sich die vier Schützlinge aber zuerst beim Lagerfeuer-Singcontest.